Call of Duty 2019: Activision bestätigt Einzelspieler-Kampagne
Im neuesten "Call of Duty"-Ableger werden Einzelspieler wieder auf ihre Kosten kommen. Activision Blizzard hat die Integration einer Einzelspieler-Kampagne offiziell bestätigt.

Im Rahmen des aktuellen Finanzberichts hat Activision Blizzard bestätigt, dass man im diesjährigen Ableger der erfolgreichen „Call of Duty“-Reihe eine Einzelspieler-Kampagne bieten wird.

Nachdem Treyarchs „Call of Duty: Black Ops 4“ im vergangenen Jahr auf eine Kampagne verzichtet hatte, um neben dem klassischen Multiplayer sowie dem Zombies-Modus einen Battle Royale-Modus ins Spiel zu bringen, wird sich Infinity Ward die Mühe machen und im neuesten Teil ein Abenteuer für Einzelspieler liefern.

Des Weiteren haben die Verantwortlichen bestätigt, dass die Spieler eine „riesige und weite Multiplayer-Welt“ sowie „etwas spaßiges Koop-Gameplay“ erwarten können. Somit muss man nicht befürchten, dass diese Aspekte der „Call of Duty“-Reihe im neuen Teil fehlen werden.

Weitere Details zum neuesten „Call of Duty“ lassen noch auf sich warten. Es wurde lediglich betont, dass das Spiel in der Geschichte der Marke begründet liegen wird. Möglicherweise wird Infinity Ward zur „Modern Warfare“-Reihe zurückkehren und den vierten Teil auf den Markt bringen. Darauf hatten in den letzten Monaten mehrere Gerüchte hingedeutet.

Das neue „Call of Duty“ wird Ende des Jahres für die PlayStation 4, Xbox One und den PC erscheinen, wobei eine offizielle Enthüllung voraussichtlich im Mai erfolgen wird.

Quelle: DualShockers

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.