Call of Duty Black Ops 4: Neue Location mit der nächsten Operation
In absehbarer Zeit wird für den "Blackout"-Modus von "Call of Duty: Black Ops 4" mindestens eine neue Location veröffentlicht. Darauf macht der Design Director David Vonderhaar auf Twitter aufmerksam.
Call of Duty Black Ops 4: Neue Location mit der nächsten Operation
Eine neue Location naht.

Käufer des im vergangenen Jahr veröffentlichten „Call of Duty Black Ops 4“ sollen über einen langen Zeitraum hinweg bei Laune gehalten werden. Passend dazu hat der Design Director David Vonderhaar auf Twitter mitgeteilt, dass für den Shooter neue Gebiete in der Pipeline sind, die dem „Blackout“-Modus von „Call of Duty: Black Ops 4“ hinzugefügt werden sollen.

Die Bereitstellung soll mit dem Beginn der nächsten Operation erfolgen. Für PS4-Spieler geht es wahrscheinlich am 19. Februar 2019 los. Darauf deutet ein aktueller Countdown in „Call of Duty Black Ops 4“ hin. Spieler auf den anderen Plattformen müssen sich etwas länger gedulden. Die laufende Operation wird voraussichtlich am 18. Februar auf der PS4 enden.

In einer Antwort auf die Frage eines Fans, der wissen wollte, wann für Blackout mehr Locations zu erwarten seien, erklärte Vahn, dass man bei Treyarch „daran arbeiten“ würde und die „Season 3 kommt“. Diese Aussage bezieht sich auf die dritte Operation für das Spiel.

Es ist bisher nicht bekannt, wie die neue Location für die neue Operation in Blackout aussehen wird. Die erste Erweiterung dieser Art erschien im Dezember, wobei sich das entführte Schiff auf der Westseite der Karte befand. Mehr zu „Call of Duty Black Ops 4“ halten wir wie gewohnt in unserer Themen-Übersicht für euch bereit.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.