Chernobylite: Ab Herbst für den PC – Details, Ankündigungs-Trailer und Making-of
"Chernobylite" wurde heute vollständig enthüllt, nachdem Anfang der Woche zunächst nur ein Teaser-Trailer zu sehen war. Erscheinen soll der Titel im Herbst dieses Jahres auf Steam.
PC
Chernobylite: Ab Herbst für den PC – Details, Ankündigungs-Trailer und Making-of
Zu "Chernobylite" sind weitere Details eingetroffen.

Nachdem in dieser Woche ein Teaser-Trailer zu „Chernobylite“ veröffentlicht wurde, folgte heute die komplette Enthüllung. Veröffentlicht haben die Entwickler von The Farm 51 umfangreiche Informationen zu ihrem jüngsten Werk. Und auch ein etwas längerer Trailer steht zur Ansicht bereit.

„Chernobylite“ wird als ein Science-Fiction-Survival-Horror-Erlebnis beschrieben, das laut der Angabe der Entwickler die „freie Erkundung einer beunruhigenden Welt mit einem herausforderndem Kampf, einem einzigartigen Crafting und einem nicht-linearem Storytelling“ vereint.

Übernehmt die Rolle eines Physikers

Als Spieler schlüpft ihr in die Rolle eines Physikers. Er ist ein ehemaliger Mitarbeiter des Kraftwerks Tschernobyl und möchte das mysteriöse Verschwinden seiner Geliebten aufklären.

Im Spielverlauf müsst ihr unter anderem versuchen, zu überleben und die verdrehten Geheimnisse der Kontaminationszone zu enthüllen. Die militärische Präsenz stellt dabei nicht die einzige Gefahr dar.

Im Spielverlauf vom „Chernobylite“ verbündet ihr euch mit Stalkern oder konkurriert mit ihnen. Eure Entscheidungen sollen dabei das Schicksal eurer Gefährten bestimmen. In der Produktbeschreibung  heißt es weiter:

„Mit jedem Augenblick schwinden eure Erfolgschancen: Kameraden sterben, Versorgungsmaterialien versiegen oder eine unerwartete Patrouille könnte euch entdecken.

Und darüber hinaus entstehen in mysteriösen Schemen übernatürliche Gefahren. Jeder Tag bringt neue Herausforderungen mit sich. Plant eure Strategie sorgfältig, wenn ihr überleben möchtet.“

3D-Nachbildung von Tschernobyl-Gebieten

Mit „Chernobylite“ sollt ihr eine „wunderschöne und erschreckend genaue 3D-gescannte Abbildung“ der vom Unfall betroffenen Tschernobyl-Zone erhalten. Dort trefft ihr sowohl auf natürliche als auch übernatürliche Bedrohungen.

Um dem entgegenzuwirken könnt ihr das Physik- und Chemiewissen eures Charakters nutzen, um eure Ausrüstung herzustellen und eure Vorräte zu verwalten.

Im Spielverlauf kämpft ihr gegen wilden Kreaturen, die aus der alternativen Realität strömen, und untersucht Daten mit einer Reihe ausgefeilter Werkzeuge zur Analyse von Umgebungen und Substanzen.

„Chernobylite“ soll im Herbst 2019 auf den Markt kommen. Im heutigen Trailer ist lediglich von einer Steam-Version die Rede.

Update: Wir haben diese Meldung um ein Making-of-Video erweitert. In diesem Clip sprechen die Entwickler unter anderem von ihren Besuchen in Tschernobyl. Sie sollen dabei behilflich sein, das Survival-Horrorspiel möglichst authentisch aussehen zu lassen. Auch Drohnen kamen zum Einsatz.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.