Destiny 2: Saison des Vagabunden startet kommende Woche
In der kommenden Woche wird in "Destiny 2" die "Saison des Vagabunden" an den Start gehen. Darauf weist Bungie in einem Blogeintrag hin und nennt Details.
Destiny 2: Saison des Vagabunden startet kommende Woche
Die "Saison des Vagabunden" startet kommende Woche.

Bungie hat mitgeteilt, dass in „Destiny 2“ am 5. März 2019 die „Saison des Vagabunden“ an den Start gehen wird. Sie bringt einige Änderungen, Prämien und Herausforderungen mit sich.

Beispielsweise werden die Ränge im Schmelztiegel, in Gambit und für die Vorhut zurückgesetzt. Neue Spitzenwaffen sollen euch wiederum dazu bewegen, euer maximales Potential zu erreichen. Das erste Frühlingsevent wird in einem bekannten Forst stattfinden, der mit frischer Beute daher kommt.

Mehr Power und neue Triumphe

In allen Aktivitäten gilt es letztendlich, mehr Power zu erlangen, neue Triumphe sowie Lore und Deko-Gegenstände freizuspielen. Bungie weiter:

„Spieler, die den Destiny 2-Jahrespass besitzen, erhalten unsere zweite Vergrößerung des Destiny-Endgames. Dieses Mal ist der Vagabund euer Mann; das kleine Spielchen, das er Gambit nennt, hat sich weiterentwickelt und es gibt eine gefährliche Allianz mit den Neun.“

Eine umfangreiche Übersicht über die Inhalte, die euch in „Destiny 2“ mit der „Saison des Vagabunden“ erwarten, findet ihr auf der offiziellen Seite von Bungie.

Unter anderem geht das Unternehmen dort auf die Loyalitäts-Quest ein. Darin sollt ihr euch entweder auf die Seite der Vorhut oder die des Vagabunden schlagen. „Wählt eine Seite, um die Quest aus ihrer Perspektive zu begehen. Der Schwur ist charakter-basierend, wenn ihr also mehr als einen Hüter habt, könnt ihr beide Seiten ausprobieren“, so Bungie.

Auch heißt es, dass sich die Einladungen der Neun, einstmals „Xûr-Beutezüge“ genannt, tiefer mit den Neun und ihrem mysteriösen Platz im Universum beschäftigen werden. Die folgenden Grafiken gewähren einen Ausblick auf die kommenden Aktivitäten:

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.