StartseiteNews
Dune: Funcom lässt an einem Open-World-Multiplayer-Spiel arbeiten
Eine klassische Spielereihe kehrt zurück: Funcom und Legendary Entertainment möchten im Rahmen einer Partnerschaft mehrere "Dune"-Spiele entwickeln. Darunter befindet sich ein Multiplayer-Titel in einer offenen Welt.
Dune: Funcom lässt an einem Open-World-Multiplayer-Spiel arbeiten
"Dune" kehrt zurück.

Funcom hat mit dem neusten Geschäftsbericht nicht nur schnöde Finanzzahlen enthüllt, sondern zugleich Informationen zu den kommenden Spielen geliefert. Dabei machte das Unternehmen eine Partnerschaft mit Legendary Entertainment offiziell. Diese soll euch in den kommenden Jahren das eine oder andere „Dune“-Spiel bescheren.

Funcom spricht von einem Vertrag, der sich zunächst über sechs Jahre erstrecken soll. Zugleich ist von mindestens drei Spielen die Rede, die in diesem Zeitraum für PC und Konsolen veröffentlicht werden.

Multiplayer-Spiel mit offener Welt

Die ersten Detailbröckchen gibt es bereits. Beim ersten der geplanten „Dune“-Spiele handelt es sich um ein Multiplayer-Projekt, das in diesem Jahr in die Pre-Production-Phase übergehen und eine offene Spielwelt bieten wird. Eine unmittelbar bevorstehenden Veröffentlichung solltet ihr also nicht erwarten. Fest steht aber: Mit Open-World-Multiplayer-Games konnte Funcom bereits einschlägige Erfahrungen sammeln.

Weitere Details zu den geplanten „Dune“-Spielen gibt es bislang nicht, sodass ihr die jeweiligen Ankündigungen abwarten müsst. Zur Enthüllung der Partnerschaft heißt es vom CEO Rui Casais:

„Wir freuen uns sehr, eine exklusive Spielepartnerschaft mit Legendary Entertainment ankündigen zu können, um eine Reihe von Videospielen zu entwickeln, die auf den Werken von Frank Herberts Dune basieren. Dune ist eines der weltweit bekanntesten Science-Fiction-Universen und ein persönlicher Favorit von mir. Die Arbeit an Dune-Spielen ist für viele von uns bei Funcom ein Traum.“

Nachfolgend seht ihr einen Trailer zu einem nicht mehr ganz so neuen „Dune“-Klassiker:

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.