Intruders Hide and Seek: VR-Psychothriller im neuen Trailer
"Intruders: Hide and Seek" ist ein Psycho-Thriller, der in Kürze für PS4 und PlayStation VR erscheinen wird. Schon heute seht ihr einen Trailer.
PS4
Intruders Hide and Seek: VR-Psychothriller im neuen Trailer
"Intruders: Hide and Seek" kann wahlweise mit PlayStation VR gespielt werden.

Daedalic Entertainment und der spanische Entwickler Tessera haben zu „Intruders: Hide and Seek“ einen neuen Trailer veröffentlicht, der euch ein wenig in das düstere Spielgeschehen einführt.

Zugleich weisen die beiden Unternehmen darauf hin, dass der Launch des Titels am 13. Februar 2019 für die PlayStation 4 erfolgen wird. Dank der Unterstützung von PlayStation VR könnt ihr die Ereignisse in „Intruders: Hide and Seek“ etwas intensiver erleben. Der Titel darf auch regulär auf dem Bildschirm gespielt werden.

„Intruders: Hide and Seek“ schickt euch in ein Szenario, in dem drei gefährliche Eindringlinge in ein Ferienhaus einbrechen und eine Familie gefangen nehmen. Ihr schlüpft in die Rolle von Ben. Er ist der älteste Sohn und kann sich rechtzeitig verstecken. Allerdings ist auch er mit den Eindringlingen im Haus eingesperrt. Im Spielverlauf seid ihr damit beschäftigt, eure Familie zu retten und herauszufinden, wer die Verbrecher sind und was sie wollen.

Die Entwickler zum Spiel:

„Ohne jegliche Konfrontation muss sich der Spieler unbemerkt durch das Haus schleichen und darf niemals entdeckt werden. Die Immersion des Spiels überträgt sich dabei auf das VR-Gefühl. Der Spieler nimmt die Haltung und Wahrnehmung eines Zehnjährigen an und fühlt sich ebenso hilf- wie machtlos.“

Ergänzend kommt hinzu, dass sich die Einbrecher hinsichtlich ihrer Blickwinkel unterscheiden. Während ein Gegner über eine weitreichende optische Wahrnehmung verfügt, nutzt der andere eine breitere optische Peripherie. Ben muss daher die Bewegungsabläufe der Einbrecher erkennen, um sich geschickt an ihnen vorbei bewegen zu können.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.