Mortal Kombat 11: Neue Fähigkeiten sind nicht an kosmetische Gegenstände gebunden
In "Mortal Kombat 11" werden die Spieler die Charaktere auch optisch individualisieren können. Allerdings werden die zusätzlichen Fähigkeiten nicht an den kosmetischen Gegenständen gekoppelt sein.

Warner Bros. Interactive Entertainment und die NetherRealm Studios werden in wenigen Monaten das Kampfspiel „Mortal Kombat 11“ für die PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und den PC auf den Markt bringen. Nachdem man bereits Kano als weiteren Kämpfer bestätigt hatte, hat Tech Director Trevor Traub in einem aktuellen Interview über die neue Ausrüstung der Charaktere gesprochen.

Es gibt Unterschiede zu Injustice 2

Laut Traub erfüllen die neuen Ausrüstungsgegenstände vor allem kosmetische Zwecke. Jedoch können die Spieler mit Erweiterungen die Fähigkeiten der Charaktere individualisieren und das Spielgefühl vollständig verändern. Bereits in „Injustice 2“ hatte NetherRealm ein ähnliches System integriert. Zu den Unterschieden der beiden Spiele sagte Traub:

„Einer der Hauptunterschiede [zwischen Injustice 2 und Mortal Kombat 11] besteht darin, dass die Ausrüstung über keinerlei Werte verfügt. Sie ist nur kosmetisch. Es gibt jedoch noch andere Dinge, die Sie einbauen können, um entweder die Spielzüge oder das Spiel- oder Wiederherstellungsfenster zu ändern.“

Die Erweiterungen sollen allesamt verschieden sein und die Beute darstellen, die man während des Spielens erhalten kann. In „Injustice 2“ waren die besonderen Werte und Fähigkeiten noch an die kosmetischen Inhalte gebunden, sodass es vorkommen konnte, dass man einen Gegenstand genutzt hat, obwohl er einem optisch nicht gefiel. In „Mortal Kombat 11“ wird man die Charaktere komplett individualisieren können.

„Skarlet verfügt beispielsweise über eine Vielzahl an Erweiterungen. Man kann sie dazu bringen, mehr Energie aus Blut zu erhalten. Komplett neue Dinge. Sie können verschiedene Versionen Ihres Charakters erstellen.“

Auch online sollen die Anpassungen angezeigt werden, auch wenn nicht alle Statistikänderungen berücksichtigt werden. Die kosmetischen Entscheidungen können andere Spieler jedoch sehen.

„Mortal Kombat 11“ wird am 23. April 2019 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC erscheinen. Laut aktuellen Gerüchten wird der Titel erst am 10. Mai 2019 für die Nintendo Switch veröffentlicht.

Quelle: Play3

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.