StartseiteNews
Sony: Schließt Übernahme von Studios nicht aus, hat aber hohe Ansprüche
Microsoft hat im vergangenen Jahr mehrere Studios übernommen. Sony Interactive Entertainment könnte nachziehen. Allerdings hat das Unternehmen hohe Ansprüche.
Sony: Schließt Übernahme von Studios nicht aus, hat aber hohe Ansprüche
Auch Sony schließt Übernahmen nicht aus.

Microsoft hat im vergangenen Jahr mehrere Studios übernommen. Sie sollen in den kommenden Jahren Spiele liefern, mit denen nicht zuletzt der Xbox Game Pass beflügelt werden soll. Zudem dürften die Übernahmen eine Antwort auf die Vorwürfe sein, dass die Redmonder hinsichtlich des First-Party-Angebotes nicht sehr breit aufgestellt sind.

Aber auch Sony kann es sich vorstellen, in Zukunft das eine oder andere Studio zu übernehmen. Nachdem sich Sony Interactive Entertainment in den vergangenen Jahren eher zurückgehalten hat, ging Sony Interactive Entertainment Worldwide Studios-Chef Shawn Layden in einem aktuellen Gespräch etwas näher auf das Übernahme-Thema ein.

Weniger aber bessere Spiele

Laut Layden ist der Kauf weiterer Studios etwas, das von Sony nicht ausgeschlossen wird. Es muss am Ende passen. Unmittelbare Pläne scheinen die Japaner aber nicht zu haben. Denn Sony konzentriert sich momentan auf wenige und dafür große Titel. Im besagten Interview erklärte Layden dazu:

„Ich denke, wir haben in den letzten drei bis vier Jahren viel unternommen, um uns an einen Ort zu bringen, an dem wir weniger Spiele pro Jahr als je zuvor erschaffen. Aber wir investieren bei deren Entwicklung mehr Zeit, mehr Energie und mehr Geld.

Mal sehen, was wir zu unserem Arsenal hinzufügen könnten. Ich habe mir in der Vergangenheit einige Möglichkeiten angeschaut. Es ist eine Gelegenheit, nach denjenigen zu suchen, die am besten passen.“

Im weiteren Verlauf des Interviews wurde dann die Frage gestellt, welche Kriterien bei einem möglichen Kauf eines Studios eine Rolle spielen.

„Wir erforschen immer die Möglichkeiten. Wenn wir einen Partner, ein Team oder ein Spiel gefunden haben, das wir in einem Service-Bereich als besonders sinnvoll und interessant empfunden haben, werden wir uns darum bemühen, das zu schaffen. Wir sind immer offen für diese Art von Erfahrung.

Wir versuchen, es unseren Teams wirklich leicht zu machen, sich auf unsere Zukunftsvision zu konzentrieren. Und wir haben es vereinfacht: ‚Zuerst, am besten oder notwendig‘.“

Sollten die Entwickler ein Spiel erstellen, dass es bisher nicht gab bzw. das ein neues Genre definiert oder eine bisher ungesehene Spieleraktivität enthält, dann wäre es etwas, das sich Sony anschauen möchte. Wenn die Entwickler allerdings ein Action-Adventure erschaffen möchten, dann müsste es im Genre einen neuen Standard definieren, damit das Interesse geweckt wird.

„Und wir haben die dritte Kategorie „notwendig“. Das heißt, wir müssen die Plattform unterstützen. Wir müssen präsent sein, wenn neue Technologien auf den Markt kommen.“

Letztendlich scheint Sony bei der Übernahme von Studios hohe Ansprüche zu haben und mehr Wert auf Qualität als auf Quantität zu legen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.