StartseiteNews
Sony verteidigt sich: PS4-Crossplay-Support für weitere Spiele wird nicht blockiert
Es scheint, dass die Crossplay-Unterstützung für PS4-Spiele nur schleppend vorankommt. Laut der Aussage von Sonys Shawn Layden gebe es aber keine blockierenden Faktoren.
PS4
Sony verteidigt sich: PS4-Crossplay-Support für weitere Spiele wird nicht blockiert
Mit "Fortnite" ging es los.

In den vergangenen Tagen haben sich mehrere Entwickler darüber beschwert, dass die Integration des Konsolen-Crossplays auf der PlayStation 4 nicht wie gewünscht umgesetzt werden kann, da Sony nicht so recht auf diese Wünsche reagiert. Dazu zählen unter anderem die Hi-Rez Studios, bei denen Spiele wie „Smite“ und „Paladins“ betrieben werden, aber auch Wargaming.

Die „War Tunder“-Macher beklagten sich wie folgt:

„Wir haben Sony mehrmals nach dem Launch der Xbox One-Version und nach der Ankündigung der PlayStation Cross-Play-Beta gefragt, aber wir haben noch keine Freigabe erhalten.“

Die Entwickler sollen in Kontakt treten

Der Titel sei technisch betrachtet bereit, das Crossplay zwischen PS4 und Xbox One zuzulassen. Doch warum blockiert Sony das Ganze? Sonys Shawn Layden stellt die Situation in einem aktuellen Interview etwas anders dar. Laut seiner Aussage sei man offen für dieses Geschäft. Interessierte Entwickler sollen mit dem zuständigen PlayStation-Account Manager in Kontakt treten.

„Die Leute sagen immer: ‚Warum gibt Sony nicht mehr Leuten die Möglichkeit, es zu haben?‘ Wir sind offen für dieses Geschäft. […] Wie immer gilt: Arbeitet mit eurem PlayStation Account Manager zusammen und er wird euch durch die Schritte führen, bei denen wir durch unsere Partnerschaft mit Epic gelernt haben, wie es funktioniert.“

Layden sieht im Moment nichts, das den Support des Crossplays behindern würde. Und so heißt es weiter:

„Ich glaube momentan nicht, dass es einen Gating-Faktor gibt. Ich denke, sie sind offen für Vorschläge, weil die Fortnite-Sache ziemlich gut funktioniert hat.“

Sony hat das PlayStation Network im vergangenen Jahr für Crossplay-Aktivitäten mit Spielern auf anderen Konsolen geöffnet, nachdem zuvor lediglich übergreifende Spielerfahrungen mit Spielern auf PCs möglich waren. Getestet wird das Crossplay zunächst im Rahmen einer Beta-Phase, die mit der Unterstützung in „Fortnite“ ihren Anfang nahm.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.