Star Wars: Electronic Arts ist für Disney weiterhin ein guter Partner
Die Partnerschaft von Electronic Arts und Disney fördert in all den Jahren einige "Star Wars"-Titel zutage. In einem Statement hat Disney klargestellt, dass man mit der Zusammenarbeit zufrieden ist.

In den vergangenen Jahren hatte Electronic Arts mit den „Star Wars“-Spielen nicht nur positive Schlagzeilen geschrieben. Während man bei den „Star Wars Battlefront“-Spielen unter anderem immense Kritik aufgrund der Mikrotransaktionen einstecken musste, wirkte sich die Schließung des Entwicklerstudios Visceral Games auch nicht positiv auf die Beliebtheit des Publishers aus. Visceral Games arbeitete unter der Leitung von Amy Hennig an einem „Star Wars“-Spiel.

Disney ist zufrieden mit der Partnerschaft

All diese negativen Schlagzeilen lassen viele Spieler auf eine Auflösung der Partnerschaft zwischen Electronic Arts und Disney hoffen. Nun hat sich auch Disney in einem aktuellen Statement zu der aktuellen Entwicklung der „Star Wars“-Marke und der Zusammenarbeit mit Electronic Arts geäußert.

Disneys Firmenchef Bob Iger betont, dass man Electronic Arts weiterhin als einen guten Partner ansieht. Im Wortlaut sagte er: „Wir unterhalten gute Beziehungen zu einigen Unternehmen, an die wir Lizenzen vergeben. Insbesondere zu EA in Verbindung mit der Star Wars-Marke.“

Zudem wird Disney auch in Zukunft keine eigenen „Star Wars“-Spiele entwickeln. Man würde nicht über die nötigen Erfahrungen als Publisher von Videospielen verfügen. Vielmehr wird man weiterhin Lizenzen verteilen und die Entwicklung an externe Studios abtreten.

Quelle: GameSpot

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.