Take Two: Neues Studio in Silicon Valley – Sledgehammer-Mitgründer übernimmt die Führung
Take-Two und 2K Games etablieren in Silicon Valley ein weiteres Studio. Der Entwickler-Veteran Michael Condrey wurde als Studio-Präsident verpflichtet.
All
Take Two: Neues Studio in Silicon Valley – Sledgehammer-Mitgründer übernimmt die Führung
Michael Condrey werkelte unter anderem an "Titanfall".

Take-Two und 2K Games haben ein neues Studio gegründet. Es befindet sich in Silicon Valley und wird von einem Brancheveteranen, der mit der Führung anderer Studios Erfahrungen sammeln konnte, geleitet.

Zum Oberhaupt des neuen Studios wurde Michael Condrey ernannt, der sich als COO von Visceral Games einen Namen machen konnte und als Director von „Dead Space“ fungierte. Michael Condrey ist außerdem ein Co-Founder von Sledgehammer Games und arbeitete als Director diverser „Call of Duty“-Spiele. Er zieht fortan als Studio-Präsident der neuen Niederlassung die Fäden.

Während zumindest bekannt ist, dass sich Take-Two und 2K Games einen erfahrenen Mann an Bord geholt haben, ist völlig unklar, an was im neuen Studio gearbeitet werden soll. Aktuell wird nach Personal gesucht und das Team soll die kreative Freiheit erhalten, um eigene Visionen und langfristige Projekte entwickeln zu können.

Condrey erklärte zu seiner neuen Position:

„Tolle Spiele entstehen aus der Leidenschaft eines Teams, das vom Streben nach Qualität und der Stärkung eines unabhängigen Studiomodells angetrieben wird.

Die Studios von 2K verfügen über kreative und technische Autonomie, unterstützt durch eine erstklassige Infrastruktur, die das perfekte Rezept bietet, ein neues neues Studio aufzubauen, um neue Erlebnisse zu erschaffen, welche die nächste Generation von Spielen für Fans überall anführen wird.“  

Da Take Two von einem neuen Projekt und nicht von einer neuen IP spricht, ist es denkbar, dass im neuen Studio an einer etablierten Marke gearbeitet werden soll.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.