The Division 2: The Black Tusks und Endgame-Inhalte in neuen Videos – Fotomodus angesprochen
Zu "The Division 2" wurden weitere Videos veröffentlicht, die sich der "The Black Tusks"-Fraktion und den Endgame-Inhalten des Shooters widmen.
The Division 2: The Black Tusks und Endgame-Inhalte in neuen Videos – Fotomodus angesprochen
In "The Division 2" trefft ihr auf verschiedene Fraktionen.

Ubisoft hat zu „The Division 2“ weiteres Videomaterial veröffentlicht. Darin zeigen die Macher unter anderem die schwer zu besiegende „The Black Tusks“-Fraktion. Dabei handelt es sich um die vierte Gruppierung im Spiel, mit der das Endgame spannender gestaltet werden soll.

Die „The Black Tusks“ sind eine paramilitärische Organisation, die mit dem Erreichen des Endgames in Washington D.C. das Spielfeld betritt. Die neue Fraktion soll die Spieler mithilfe verschiedener technischer Spielereien vor neue Herausforderungen stellen. Das passiert in der Engame-Aktivität „Invaded Missions“.

Die Black Tusks wollen die Macht übernehmen

Dabei trefft ihr auf aus der Kampagne gewohnte Missionen, in denen allerdings die Black Tusk als Gegner in Erscheinung treten. Sie sind kontinuierlich bestrebt, die Spielwelt von „The Division 2“ an sich zu reißen. Dabei gehen sie deutlich taktischer und militärischer als die anderen Gegner vor.

Zum Waffenarsenal der „Black Tusks“ zählen Drohnen, Helikopter und unterschiedliche Arten von Kampfrobotern. Ein Zufallsgenerator soll zugleich dafür sorgen, dass die Zusammensetzung der gegnerischen Trupps variiert. Auch in den Dark Zones sollt ihr auf die finale Fraktion treffen.

Fotomodus war ein Wunsch der Spieler

An anderer Stelle wurde der Fotomodus von „The Division 2“ angesprochen, der im ersten Teil noch außen vor blieb. Ubisoft Massive hat ihn laut der eigenen Angabe integriert, weil die Community danach gefragt hat. Darauf verwies der Lead-Designer Keith Evans.

Bereits beim ersten Teil wurden laut seiner Aussage viele Bilder geteilt, obwohl es keinen offiziellen Fotomodus gab. Für den PC ist allerdings eine Mod namens „Cinematic Tools“ erhältlich, die diesen Zweck erfüllt.

„Es war etwas, worum die Community oft bat. Während des gesamten Post-Launchs hatte es diese erstaunlichen Bilder gegeben, die die Mitglieder der Hardcore-Community auf Twitter gepostet hatten. Sie machten es einfach selbst und es war eine sehr einfache Basis.“

„The Division 2“ wird am 15. März 2019 für Xbox One, PlayStation 4 und PC auf den Markt kommen. Der Shooter schickt euch in ein Szenario, in dem sieben Monate zuvor ein tödliches Virus ausgebrochen ist. Versetzt werdet ihr dabei in ein kollabierendes Washington, D.C., das laut Hersteller originalgetreu nachgebildet wurde.

Falls ihr weitere Einzelheiten über „The Division 2“ in Erfahrung bringen möchtet, dann werft einen Blick auf unsere Themen-Übersicht zum kommenden Ubisoft-Shooter. Dort trefft ihr unter anderem auf weitere Gameplay-Videos.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.