Titanfall 3: Respawn dementiert die Entwicklung – Konzentration liegt auf Apex Legends
Ein möglicher Nachfolger zu dem First-Person-Shooter "Titanfall 2" befindet sich bisher nicht bei Respawn Entertainment in Entwicklung. Stattdessen liegt der Fokus auf "Apex Legends".

Respawn Entertainment konnte mit dem First-Person-Shooter „Titanfall 2“ vor allem die Kritiker überzeugen. Allerdings hatte das Spiel kommerziell einen schweren Stand, da es inmitten von „Battlefield 1“ sowie „Call of Duty: Infinite Warfare“ veröffentlicht wurde. Dadurch blieben die Verkaufszahlen hinter Electronic Arts‘ Erwartungen zurück.

Am gestrigen Abend hatten die Entwickler einen neuen Battle Royale-Shooter namens „Apex Legends“ angekündigt, der direkt für die PlayStation 4, Xbox One und den PC veröffentlicht wurde. Alle wichtigen Details und Videos zu „Apex Legends“ könnt ihr bereits hier finden.

An einem Titanfall wird nicht gearbeitet

Im Rahmen der Ankündigung von „Apex Legends“ hat Respawn Entertainment in Person von Lead Producer Drew McCoy bestätigt, dass sich ein „Titanfall 3“ aktuell nicht in Entwicklung befindet.

Obwohl sich Gerüchte zu einem weiteren Ableger der Shooter-Reihe hartnäckig halten, liegt der interne Fokus von Respawn Entertainment auf dem frisch veröffentlichten „Apex Legends“. So sagte McCoy:

„Es gibt Leute, die der Meinung sind, dass es zu viele Battle-Royale-Shooter gibt oder dass es sich hier im eine Modeerscheinung handelt. Die Welt denkt, dass wir Titanfall 3 machen, aber das tun wir nicht – das ist es, was wir machen.“

Im Falle von „Apex Legends“, das die spielerische Leichtigkeit eines „Titanfall“ zu bieten haben soll, wollte man den Spielern schnellstmöglich die Chance bieten, das Spiel selbst zu spielen. Eine monatelange Werbekampagne wollte man sich sparen und stattdessen mit dem Gameplay überzeugen.

Quelle: Eurogamer

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.