Total War Three Kingdoms: Der realistische Aufzeichnungsmodus zeigt sich in neuen Videos
Es sind neue Videos zu dem kommenden Strategiespiel "Total War: Three Kingdoms" erschienen, die uns den neuen Aufzeichnungsmodus vorstellen, in dem übernatürliche Kräfte nicht zur Verfügung stehen.
PC

Ein weiteres Mal haben SEGA und Creative Assembly neue Videos zu dem kommenden Strategiespiel „Total War: Three Kingdoms“ veröffentlicht, die uns den Aufzeichnungsmodus vorstellen, der auf dem Erbe der Reihe aufbaut und mit Hilfe von Aufzeichnungen aus dem 3. Jahrhundert einen realistischen Einblick in die historischen Ereignisse geben soll.

Der Aufzeichnungsmodus ist das Gegenstück zum Geschichtsmodus, der übermächtige Helden mit übermenschlichen Fähigkeiten bietet. In beiden Modi soll der Verlauf der Kampagne nahezu gleich sein, jedoch gibt es einige Unterschiede, die einen besonderen Einfluss auf die Schlachten haben können.

So werden alle Generäle im Aufzeichnungsmodus normale Menschen sein, die verwundet und getötet werden können. Sie besitzen keine übermenschliche Fähigkeiten. Somit wird das das strategische Geschick des Spielers über Sieg und Niederlage entscheiden, sodass ein einziger Fehler die Loyalität der eigenen Truppen auf das Spiel setzen kann.

Die Schlachten sollen in diesem Modus bis zu 30 Prozent mehr Spielzeit bieten, da sie taktische Ansätze eines Schachspiels verwenden. Die Einheiten ermüden schneller und verursachen in dem Fall weniger Schaden. Somit müssen die Spieler vorsichtig entscheiden, welche Einheiten und wie viel Energie sie einsetzen.

„Total War: Three Kingdoms“ erscheint am 23. Mai 2019 für den PC.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.