Ubisoft: Drei bis vier AAA-Spiele im neuen Geschäftsjahr – Splinter Cell oder Watch Dogs 3?
Ubisoft möchte im kommenden Finanzjahr drei bis vier AAA-Spiele veröffentlichen. Spekuliert wird, dass ein neues "Splinter Cell" und "Watch Dogs 3" dabei sein könnten.
Ubisoft: Drei bis vier AAA-Spiele im neuen Geschäftsjahr – Splinter Cell oder Watch Dogs 3?
Kommt ein neues "Watch Dogs"?

Ubisoft hat im Zuge der Bekanntgabe der neusten Geschäftszahlen bestätigt, dass im kommenden Finanzjahr drei bis vier AAA-Spiele auf den Markt gebracht werden. Das neue Geschäftsjahr startet am 1. April 2019 und endet am 31. März 2020, sodass nicht ganz klar ist, wie viel ihr davon in diesem Kalenderjahr sehen werdet.

Ubisoft machte zu den drei bis vier AAA-Spielen keine weiteren Angaben. Es wird aber davon ausgegangen, dass „Anno 1800“ zu den genannten AAA-Spielen zählt. Das Aufbaustrategiespiel kommt am 16. April 2019 auf den Markt.

Skulls & Bones aber wahrscheinlich kein Assassin’s Creed

Beim zweiten der versprochenen AAA-Spiele dürfte es sich um „Skull & Bones“ handeln, das voraussichtlich in diesem Kalenderjahr auf den Markt kommen wird. Ab diesem Punkt kann nur spekuliert werden, das es bislang keine weiteren großen Ankündigungen gibt.

Mit einem neuen „Assassin’s Creed“ ist in diesem Jahr nicht zu rechnen, da sich Ubisoft länger um den aktuellen Titel „Assassin’s Creed Odyssey“ kümmern möchte und der Reihe zugleich eine kleine Pause gönnt.

Spekulationen zufolge könnten ein neues „Splinter Cell“ und „Watch Dogs 3“ zu den restlichen AAA-Spielen zählen, die Ubisoft im kommenden Geschäftsjahr auf den Markt bringen möchte. „Beyond Good and Evil 2“ befindet sich ebenfalls in der Pipeline.

Erst vor einigen Stunden berichteten wir, dass Ubisoft mit dem Battle Royale-Genre liebäugelt. Darauf aufbauend könnte eines der nicht angekündigten Spiele in diese Richtung gehen. Die kommenden Monate dürften Gewissheit bringen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.