Warface: Entwicklerteam trennt sich von Crytek und gründet Blackwood Games
Die Entwickler von "Warface" haben ein eigenes Studio gegründet, in dem die Entwicklung des Shooters weiterlaufen wird. Das gab das Unternehmen heute in einem Blog-Post bekannt.
Warface: Entwicklerteam trennt sich von Crytek und gründet Blackwood Games
Auf "Warface" hat der Schritt offenbar keinen großen Einfluss.

Crytek Kiev, das Entwicklerteam hinter „Warface“, hat mitgeteilt, dass das Studio künftig eigene Wege gegen wird. Es erfolgt eine Trennung von Crytek und das Studio wird fortan unter dem Namen Blackwood Games entwickeln.

In einem offiziellen Blogeintrag gab das Team bekannt, dass Blackwood Games von Michael Khaimzon, dem Creative Director von „Warface“, geleitet wird. Das Unternehmen ist für die weitere Entwicklung der „Warface“-Franchise verantwortlich.

Avni Yerli, CEO von Crytek, erklärte zur Trennung:

„Das Entwicklungsteam von Warface hat uns immer inspiriert. Unabhängig zu sein und eine engere Partnerschaft mit dem Publisher des Spiels zu ermöglichen, ist ein strategischer Schritt. Wir sind uns alle einig, dass dies für die Zukunft des Spiels am besten ist. Gleichzeitig können wir uns durch diese Neuorganisation auf unsere eigenen Kern-IPs und langfristigen Pläne konzentrieren.“

„Warface“ wird in Europa und Nordamerika derzeit von My.com vertrieben. Das Unternehmen hatte das Spiel zuvor in Russland und anderen nahegelegenen Regionen veröffentlicht. Vor dem Wechsel wurde „Warface“ in Nordamerika und Europa im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Trion Worlds und Crytek vermarktet.

Auch das neue Studio-Oberhaupt Michael Khaimzon meldete sich zu Wort:

„Es war eine schwierige Entscheidung, Crytek nach all den Jahren zu verlassen. Aber manchmal muss man sich verändern, um sich weiterzuentwickeln. Es ist sehr wichtig, dass wir uns darauf konzentrieren, Warface so zu entwickeln, dass es den Erwartungen der Spieler gerecht wird.

Wir haben das Entwicklerteam intakt gehalten. Und ihre Expertise wird uns die Möglichkeit geben, unsere Pläne und Ideen voranzutreiben. Dennoch sind wir Crytek für all die großartigen gemeinsamen Jahre und für die lobenswerte Unterstützung dieses Schrittes dankbar.“

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.