Xbox Scarlett mit VR: Microsoft wartet, beobachtet und verbessert, meint ein Entwickler
Wird die Next-Gen-Konsole Xbox Scarlett einen VR-Support mit sich bringen? John Torkington ist der Meinung, dass Microsoft abwartet, erforscht und nachlegen wird.
Xbox Scarlett mit VR: Microsoft wartet, beobachtet und verbessert, meint ein Entwickler
Erscheint die Xbox Scarlett mit VR-Support?

Nachdem die Xbox One X mit einem Virtual Reality-Support angekündigt wurde, machte Microsoft kurz vor dem Launch der Upgrade-Konsole einen Rückzieher. Aufgrund dieser Entscheidung hat Sony mit PlayStation VR auf dem Konsolenmarkt weiterhin eine Monopolstellung.

Langfristig betrachtet muss das nicht so bleiben, wie John Torkington, Co-Creator des VR-Puzzle-Titels „Xing: The Land Beyond“, glaubt. Laut seiner Einschätzung befinden sich die Redmonder in einer Warteposition und beobachten genau, was auf dem VR-Markt vor sich geht. In einem Interview mit den Redakteuren von Gamingbolt betonte der Mann:

„Ich habe mein Interesse an Xbox VR schon früher betont. Aber ich vertraue darauf, dass Microsoft einfach nur ein Wartespiel spielt. Die aktuelle VR-Generation ist wirklich die erste Generation. Und trotz der Bemühungen von Facebook, Valve und Sony sind noch viele technische Herausforderungen zu bewältigen.“

Microsoft beobachtet und forscht

Der Vermutung von Torkington zufolge würden sich die Ingenieure von Microsoft die erhältlichen VR-Angebote ganz genau anschauen, um dann irgendwann mit einem besseren System zu überraschen. Das wiederum würde den Wettbewerb anregen.

„Ich kann mir vorstellen, dass die Ingenieure von Microsoft das aktuelle Angebot genau unter die Lupe nehmen und erforschen, wie man es besser machen kann. Ich hoffe, dass sie sich etwas Großes einfallen lassen und die anderen Unternehmen wiederum zum Wettbewerb anregen.“

Torkington sprach darüber hinaus über das Potenzial von Virtual Reality und versuchte zu ergründen, wie das Genre in den kommenden Jahren aussehen könnte:

„Ich denke, wir werden weiterhin einen Split zwischen VR- und Nicht-VR-Titeln sehen, zumindest bis VR die Wiedergabequalität hat, um mit einem Fernseher konkurrieren zu können. Ich denke, VR wird in der nächsten Generation eine größere Rolle spielen, vor allem, weil es (vermutlich) schon zu Beginn losgehen wird und nicht zur Hälfte. Eine VR-Lösung kann die Verbraucher auf die eine oder andere Weise beeinflussen. “

Spekulationen zufolge wird Microsoft die Xbox Scarlett irgendwann in diesem Jahr ankündigen. Zu diesem Zeitpunkt könnten wir bereits erfahren, ob sich das Unternehmen dem VR-Markt zuwenden wird. Microsoft selbst betonte in der Vergangenheit, dass VR besser auf dem PC aufgehoben sei.

Im Fall von Sony könnt ihr euch recht sicher sein, dass die PS5 einen VR-Support mit sich bringen wird. Viel zu sehr hat das Unternehmen bisher in das Genre investiert.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.