Xbox Scarlett: Release der beiden Modelle Ende 2020? Enthüllung auf der E3 und weitere Gerüchte
Zum Abschluss der Woche erreichten uns weitere Gerüchte zur kommenden Xbox-Generation. Wie es heißt, sollen die beiden Versionen der Konsole Ende 2020 erscheinen - mit "Halo Infinite" als Launch-Titel. Mit der offiziellen Ankündigung ist demnach im Zuge der E3 2019 zu rechnen.

Im Laufe des Tages erreichte uns bereits unbestätigte Meldungen, die besagten, dass Microsoft den Xbox Game Pass noch in diesem Jahr für Switch ankündigen wird. Ergänzend dazu machen derzeit auch Gerüchte zur neuen Xbox-Generation die Runde.

Entsprechen die Gerüchte den Tatsachen, dann werden die beiden Modelle, die aktuell unter den Arbeitstiteln „Xbox Lockhart“ und „Xbox Anaconda“ entstehen sollen, Ende 2020 erscheinen. Um bereits zum Start der neuen Konsolen-Generation ein zugkräftiges Abenteuer parat stehen zu haben, wird „Halo Infinite“ als Launch-Titel der neuen Xbox fungieren. Dies berichten zumindest die Quellen der französischen Kollegen von JeuxVideo.

Hardware-Spezifikationen der beiden Modelle durchgesickert?

Xbox One-Besitzer, die nicht direkt auf die neue Generation umsteigen möchten, können sich allerdings entspannt zurücklehnen. Neben der neuen Xbox-Generation soll nämlich auch die Xbox One-Familie mit „Halo Infinite“ bedacht werden. Des Weiteren ist die Rede davon, dass „Xbox Lockhart“ und „Xbox Anaconda“ auf der E3 2019 (11. Juni bis 13. Juni) enthüllt werden.

Wie bereits in den vergangenen Wochen berichtet wurde, wird es sich bei „Xbox Lockhart“ um eine günstige Einsteiger-Konsole handeln, bei der auf ein physisches Laufwerk verzichtet wird. Um das System zu einem geringen Preis anbieten zu können, setzt Microsoft laut den unbestätigten Berichten auf entsprechend unspektakuläre Hardware-Spezifikationen. Demnach wird „Xbox Lockhart“ mit einer ein Terabyte großen SSD-Festplatte, rund vier Teraflops an GPU-Leistung, 12 Gigabyte GDDR6-RAM und einer Custom-Zen-CPU aufwarten.

Aufgrund der Hardware-Spezifikationen wird spekuliert, dass „Xbox Lockhart“ in erster Linie für eine Darstellung der Spiele in 1080p entworfen wurde. Die echte Next-Generation-Erfahrung hingegen soll „Xbox Anaconda“ liefern. Auch hier wird von einer ein Terabyte großen SSD-Festplatte und einer Custom-Zen-CPU gesprochen. Gleichzeitig soll die stärkere Version der neuen Xbox mit rund zwölf Teraflops an GPU-Leistung, 16 Gigabyte an GDDR6-RAM sowie einem Disc-Laufwerk aufwarten.

Der Launch-Preis der „Xbox Anaconda“ könnte laut aktuellen Gerüchten bei etwa 500 US-Dollar liegen. Wie gehabt möchten wir jedoch darauf hinweisen, dass wir es hier mit unbestätigten Angaben zu tun haben. Genießt diese vorerst also mit der nötigen Vorsicht.

Quelle: VG247

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.