Battlefield V: DICE beschwichtigt Bedenken über die Entwicklung des Multiplayers
Die noch zeitlich ungewisse Einführung des Battle Royale-Modus Firestorm habe keinen Einfluss auf die Entwicklung des herkömmlichen Mehrspieler-Modus, lautet sinngemäß die Antwort der Verantwortlichen auf Twitter.

EA DICE beruhigt Fans per Tweet, dass die Einführung eines Battle Royale-Modus in „Battlefield V“, den regulären Multiplayer als Schwerpunkt der Entwicklung nicht verdränge.

Ein Fan äußerte sich besorgt auf Twitter über die zukünftige Entwicklung des Shooters. Dieser Fan habe „Battlefield V“ aufgrund des bekannten Gameplays erworben und nicht wegen des Battle Royale-Modus Firestorm.

Über den offiziellen Twitter-Account ist daraufhin klar gemacht worden, dass sich die Entwicklungsstränge beider Spielmodi nicht in den Weg kommen werden.

Die Ankündigung des Battle Royale-Modus im Weltkriegs-Shooters erfolgte bereits auf der E3 2018. Darauffolgend ist enthüllt worden, dass der beliebte Spielmodus erst Monate nach dem offiziellen Launch in einem kostenlosen Update erscheinen soll. Ein konkretes Datum ist noch nicht bekanntgegeben worden.

Kürzlich hat DICE den Spielmodus Rush für eine begrenzte Zeit zurückgeholt: Bis zum 20. März haben Spieler die Möglichkeit den Klassiker der Multiplayer-Schlachten auszutragen.

„Battlefield V“ ist seit dem 20. November 2018 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC erhältlich.

Der originale Verlauf des Tweets:

Quelle: EA DICE

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.