Bethesda: The Elder Scrolls VI und Starfield nicht auf der E3 2019 – Video zum TES-Jubiläum
Auf der PAX East hat Bethesda Game Studios-Executive Producer Todd Howard bestätigt, dass weder "The Elder Scrolls VI" noch "Starfield" auf der E3 2019 ein Thema sein werden.

Vor wenigen Wochen hatte Bethesda Softworks bekanntgegeben, dass man auch in diesem Jahr eine Pressekonferenz auf der E3 2019 veranstalten wird. Demnach wird man am 10. Juni 2019 um 2:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit (9. Juni, 17:30 Uhr Ortszeit) einen Blick auf kommende Bethesda-Spiele gewähren.

Kein E3-Auftritt der Rollenspiel-Blockbuster

So hatten die Verantwortlichen bereits bestätigt, dass „DOOM Eternal“ aus dem Hause id Software ein großes Thema der Pressekonferenz sein wird. Doch was ist mit Bethesda Game Studios‘ im letzten Jahr angekündigten Rollenspiel-Abenteuern „Starfield“ und „The Elder Scrolls VI“?

Im Rahmen eines Panels auf der PAX East sprach Todd Howard, Executive Producer bei Bethesda Game Studios, noch einmal über die beiden heiß erwarteten Titel:

„Das ist nur eine kleine Vorschau auf die Technologie, die wir gebaut haben. Die Leute werden die Technologie tatsächlich erstmals in Starfield sehen. Deshalb wird diese Technologie wahrscheinlich in TES 6 die zweite Version erreicht haben und bevor jemand fragt: Seid bitte geduldig. Es wird noch eine lange Zeit dauern. Es ist nichts ─ keines der beiden Spiele ─ über das wir in diesem Jahr auf der E3 sprechen werden. Also bitte bewahrt Geduld. Doch aufgrund des The Elder Scrolls-Jubiläums wollten wir jedem einen Vorgeschmack geben.“

Somit hat Howard noch einmal bestätigt, dass sowohl „Starfield“ als auch „The Elder Scrolls VI“ noch einige Zeit auf sich warten lassen werden. Man kann davon ausgehen, dass erst die nächste Konsolengeneration mit beiden Abenteuern versorgt wird. Erste Bilder zu der neuen Engine, die die beiden Spiele befeuern soll, kann man bereits bei Resetera entdecken.

Quelle: GameSpot

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.