Days Gone: Spieler-Feedback sorgte für einen weniger harten Deacon St. John
In "Days Gone" wird der Protagonist Deacon St. John nicht ganz so hart und klischeehaft wie in den ersten Präsentationen in Erscheinung treten. Das Spieler-Feedback sorgte für eine softere Version der Hauptfigur.
PS4
Days Gone: Spieler-Feedback sorgte für einen weniger harten Deacon St. John
Nicht mehr ganz so hart und generisch: Deacon St. John.

„Days Gone“ wurde auf der E3 2016 exklusiv für die PlayStation 4 angekündigt. Versprochen wurden damals Kämpfe gegen hunderte Freakers und eine postapokalyptische Spielwelt, in der die Hauptfigur Deacon St. John mit seinem Motorrad ums eigene Überleben kämpft.

Recht schnell kam allerdings der Vorwurf auf, dass der Protagonist wie ein kalter, generischer Biker-Typ wirkt, der gerne mit sich selbst redet. Er wirkte der Kritik zufolge nicht wie jemand, mit dem die Spieler 30 Stunden lang ihre Zeit verbringen möchten.

Deacon jetzt weniger klischeehaft

Das Feedback der Spieler kam bei den Machern an: Sony Bend nahm sich die Meinungen der Fans zu Herzen und veränderte Deacon dahingehend, dass eine Art Beziehung zu ihm aufgebaut werden kann und er weniger klischeehaft in Erscheinung tritt. Schon im Rahmen der Preview-Tour wurde klar, dass Deacon fortan runder und realistischer wirkt.

In einem Gespräch mit Polygon begründete der Direktor Jeff Ross die Änderungen an der Persönlichkeit von Deacon:

„Wir haben es von allen mitbekommen. Es war über einige Zeilen, die wir gelesen haben und wie sie geschrieben wurden. Wir haben einige der raueren Kanten verfeinert, durch die er sich nicht als der am besten zuordenbare Charakter herausgestellt hat.“

Der Autor John Garvin ging zudem auf Deacons neue Attitude und die Ziele mit dem Charakter ein:

„Wir haben hart daran gearbeitet, den Charakter von Deacon realistisch zu gestalten. Es ging nicht darum, ihn sympathisch zu machen. Wir wollten, dass er im Laufe der Geschichte wächst. Man muss irgendwo mit ihm anfangen, damit er woanders landen kann.

In der frühen Entwicklung von Days Gone war uns nicht klar, wie lange der Spieler mit dieser Figur verbringen würde, bevor er seine Menschlichkeit wiedererlangt. Niemand ist bereit, acht Stunden mit jemandem zu verbringen, den er nicht mag. Das war nur ein Teil von uns, als Open-World-Entwickler zu lernen und zu wachsen.“

Selbst erleben könnt ihr die Änderungen schon bald. „Days Gone“ wird am 26. April 2019 in den Handel kommen und die Spielern gut 30 Stunden Spielzeit bieten.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.