Devil May Cry 5: Switch-Version könnte unter einer Bedingung folgen
"Devil May Cry 5" hat den hiesigen Handel erreicht - jedoch nicht für die Nintendo Switch. Langfristig betrachtet müssen Besitzer der Handheld-Konsole aber nicht leer ausgehen. Dafür gibt es eine Bedingung.
Devil May Cry 5: Switch-Version könnte unter einer Bedingung folgen
"Devil May Cry 5" wurde heute veröffentlicht.

Capcom hat heute „Devil May Cry 5“ veröffentlicht. Gekauft werden kann der Actiontitel für PlayStation 4, Xbox One und PC. Switch-Spieler gehen leer aus. Dabei handelt es sich allerdings um eine Situation, die nicht dauerhaft so bleiben muss.

Hideaki Itsuno, der Director von „Devil May Cry 5“, betonte in einem aktuellen Interview, dass es der Titel durchaus auf die neue Handheld-Konsole von Nintendo schaffen könnte. Unter einer Bedingung: Man würde eine Umsetzung in Betracht ziehen, wenn sich „Dragon’s Dogma: Dark Arisen“ auf der Konsole entsprechend gut verkauft.

Entwicklung startete vor der Switch

Für diese Aussage sorgte Hideaki Itsuno in einem Interview mit M! Games, in dem er betonte, dass die Entwicklung von „Devil May Cry 5“ zu einem Zeitpunkt gestartet wurde, an dem das Unternehmen noch keine Dev-Kits der Switch hatte. Und weiter:

„Wir haben uns entsprechend auf die Versionen für PS4, Xbox One und PC konzentriert. Aber wenn sich Dragon’s Dogma: Dark Arisen auf der Switch gut verkauft, dann werden wir auch über eine Umsetzung von Devil May Cry 5 nachdenken.“

Zunächst können sich Besitzer der anderen Konsolen mit dem Titel beschäftigen: „Devil May Cry 5“ ist seit heute für PlayStation 4 sowie Xbox One und auch für den PC im Handel erhältlich.

Im Vorfeld gingen bereits die internationalen Testwertungen zum Actionspiel an den Start. Eine Übersicht halten wir hier für euch bereit. Weitere Meldungen mit Informationen und Videos zu „Devil May Cry 5“ sind in unserer Themen-Übersicht zusammengefasst.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.