Fallout 76: Wild Appalachia-Vorschau – Brauen und destillieren
In "Fallout 76" könnt ihr bald eine Menge Alkohol herstellen. Das gilt für Bier, Cocktails, Weine und Spirituosen. Wir haben eine Zusammenfassung für euch.
Fallout 76: Wild Appalachia-Vorschau – Brauen und destillieren
In Fallout 76" wird bald reichlich getrunken.

„Fallout 76“ wurde zwar nicht der große Erfolg, den sich Bethesda erträumt haben dürfte. Aber das hindert die Entwickler nicht daran, das Online-Rollenspiel langfristig zu unterstützen.

Mit „Wild Appalachia“, das am 12. März 2019 für „Fallout 76“ veröffentlicht wird, bringt das Unternehmen unter anderem das neue Brau- und Destilliersystem in das Spiel. Auf der offiziellen Seite wurden einige Informationen dazu veröffentlicht.

Neue Quest „Abgestürzt auf Nukashine“

Mit „Wild Appalachia“ erwartet euch eine neue Quest namens „Abgestürzt auf Nukashine“. Los geht es in der Nähe der Vault-Tec-Universität, wo ihr die glorreichen Tage der VTU-Elite neu erleben könnt. Auch dürft ihr dort herausfinden, welchen Unfug die Studenten außerhalb der Vorlesungssäle getrieben haben.

Anschließend landet ihr in einer berüchtigten Flüsterkneipe und trefft auf Al, Appalachias betrunkensten Roboter. Er verrät euch, wie ihr das illegale Nukashine mit der brandneuen Braustation selbst herstellen könnt.

Das bietet die Braustation

Die Braustation ist im Grunde eine Werkbank, deren Herstellung ihr während der Quest „Abgestürzt auf Nukashine“ erlernen könnt. Sie kann in eurem C.A.M.P. platziert und für das Brauen einer Reihe alkoholischer Getränke verwendet werden. Dazu zählen Bier, Cocktails, Weine und Spirituosen.

Zu beachten ist beim Genuss der Getränke: Jedes Glas gibt euch eine temporäre Verstärkung, allerdings mit Nachteilen. Wie im echten Leben bleibt ihr von einem Kater nicht verschont. Bethesda ergänzt:

„Einige alkoholische Getränke wie Weine und Spirituosen brauchen eine gewisse Gärungszeit, bevor sie serviert werden können. Und je länger sie garen, desto potenter ihre Effekte. In ‚Abgestürzt auf Nukashine‘ lernt ihr außerdem, den Gärbottich herzustellen, den ihr ebenfalls in eurem C.A.M.P. aufstellen könnt. Platziert eure Getränke darin, um die Wartezeit zu verkürzen.“

Werdet zum professionellen Braumeister

Die alkoholischen Getränke und ihre Wirkung

Nachfolgend haben wir eine kleine Übersicht über die herstellbaren Getränke für euch:

Weine und Spirituosen

Weine und Spirituosen setzen eine Gärungszeit voraus. Erst danach können die Effekte als „frische“ Getränke in vollen Zügen genossen werden. Aus dem Status „frisch“ wird irgendwann „Vintage“. Diese Getränke haben eine noch stärkere Wirkung.

  • Frische-Effekt: Eure Nahkampfangriffe führen dazu, dass ihr euch selbst entzündet und euch und eurem Angreifer Schaden zufügt.
  • Vintage-Effekt: Zusätzlich zum Frische-Effekt fangen Gegner durch eure Schusswaffen- und Nahkampfangriffe Feuer.

Biere

Biere müssen ebenfalls gären. Am Ende sollten sie aber frisch serviert werden. Daher gibt es für Biere keinen Vintage-Effekt. Der Hopfenjäger  hat die folgende Wirkung:

  • Frische-Effekt: Verbessert die Stabilität beim Verwenden von Zielfernrohren und erhöht den Schaden gegen Tiere. Verringert die Präzision im V.A.T.S.

Mixgetränke

Mixgetränke benötigen gar keine Gärung und ihre Effekte sind nicht steigerungsfähig. Der Zeckenblut-Tequila bietet:

  • Effekt: Eure erfolgreichen Nahkampfangriffe haben eine Chance, euch mit einer Krankheit zu infizieren, können aber auch euren Hungerbalken füllen.

Falls es euch nach mehr dürstet, könnt ihr Al aufsuchen. Redet ihr mit ihm, erhaltet ihr zwei wiederholbare zufällige Tagesquests. In der ersten Quest lernt ihr bei Abschluss neue Rezepte. Die zweite Quest stellt eure Geschmacksnerven auf die Probe, wenn ihr die fragwürdigen Effekte verschiedenster Drinks testet.

Weitere Einzelheiten zu den neuen Inhalten findet ihr auf der Seite von Bethesda.

 

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.