Google: GDC-Auftritt mit Ubisoft, id Software, Crystal Dynamics und Amy Hennig
Google möchte im Rahmen der GDC 2019 in San Francisco über die Zukunft des Gamings sprechen. Ubisoft und id Software scheinen dabei eine gewisse Rolle zu spielen.
All
Google: GDC-Auftritt mit Ubisoft, id Software, Crystal Dynamics und Amy Hennig
Die "DOOM"-Macher sind offenbar involviert.

Update: Google hat auf Twitter weitere Gäste und potentielle Unterstützer angekündigt. Demnach werden auch Crystal Dynamics und Amy Hennig an Googles Gaming-Enthüllung beteiligt sein. Den entsprechenden Tweet haben wir weiter unten eingebettet. Spekuliert wird, dass im Rahmen der Show Details zum kommenden „Avengers Projekt“ von Crystal Dynamics enthüllt werden.

Meldung vom 14. März 2019: Seit einiger Zeit ist bekannt, dass Google in die Spielebranche einsteigen möchte. Die Pläne zur Zukunft des Gamings sollen in der kommenden Woche im Rahmen der GDC 2019 enthüllt werden. Der Suchmaschinenriese plant eine Keynote-Präsentation, die am 19. März 2019 um 10 Uhr Ortszeit veranstaltet wird.

Ubisoft und id Software mit dabei

Doch danach kommt noch mehr. Wie Google auf dem Twitter-Account „Google Developers“ mitgeteilt hat, werden id Software und Ubisoft auf dem Developer Day des Unternehmens während der GDC 2019 präsent sein. Die Veranstaltungen der beiden Spielefirmen sollen nach der Keynote-Präsentation von Google erfolgen.

Dass Ubisoft und id Software am Developers Day von Google teilnehmen werden, ist natürlich kein Zufall. Daher kann davon ausgegangen werden, das sie einen Beitrag zu Googles Gaming-Plänen leisten werden. Genaueres werden wir in der kommenden Woche erfahren.

Nachdem Google in der vergangenen Woche angeteasert hat, dass man auf der GDC 2019 etwas Gaming-orientiertes enthüllen werde, kamen Spekulationen über einen Konsoleneinstieg auf. Wahrscheinlicher ist es allerdings, dass Google das Streaming von Videospielen auf anderen Geräten vorantreiben möchte.

Halbherzig nimmt sich der Suchmaschinenriese dem Gaming-Einstieg offenbar nicht an. Im Laufe der Woche berichteten wir bereits darüber, dass Jade Raymond bei Google angeheuert hat. Dort schlüpft sie in die Rolle einer Vizepräsidentin, nachdem sie schon bei Ubisoft und EA Motive leitende Tätigkeiten hatte.

Monate zuvor trat der frühere Xbox- und PlayStation-Manager Phil Harrison dem Unternehmen bei, um eine bis dahin unbekannte Initiative zu leiten. Google hat außerdem einen der wichtigsten Entwickler von PlayStation VR verpflichtet, was auf entsprechende Spielerfahrungen hindeuten könnte.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.