Halo Infinite: Könnte ein Live Service-Modell erhalten
Microsoft und 343 Industries könnten "Halo Infinite" mit einem umfangreichen Live-Service erweitern. Entsprechende Ideen machte Kiki Wolfkill im Rahmen der Fortune Brainstorm Design Konferenz zum Thema. Einen Veröffentlichungstermin gibt es für "Halo Infinite" weiterhin nicht.
Halo Infinite: Könnte ein Live Service-Modell erhalten
Kommt ein Live Service-Modell?

Mit „Halo Infinite“ möchten Microsoft und 343 Industries offenbar neue Pfade beschreiten. Das Gerücht, dass „Halo Infinite“ eine Art RPG-Mechanik erhalten wird, wurde bislang zwar nicht bestätigt. Allerdings bezeichnete Microsoft den neuen Shooter in der Vergangenheit als „spirituellen Neustart“ der Serie.

Es folgte eine unbestätigte Meldung, in der behauptet wurde, dass Microsoft den Multiplayer und den Einzelspieler von „Halo Infinite“ separat veröffentlichen wird. Letztendlich scheinen der Publisher und 343 Industries über neue Ansätze nachzudenken, um die Serie auf andere Art und Weise zu vergrößern. Dabei könnte das Live-Service-Modell eine Rolle spielen.

Inhalte sollen schnell nachgeliefert werden

Der bei 343 Industries beheimatete Kiki Wolfkill erklärte im Rahmen der Fortune Brainstorm Design Konferenz, dass das Studio nach Methoden sucht, um neue Inhalte in einem schnellen und stabilen Fluss nachzuliefern. Ausschlaggebend seien die aktuellen Markttrends, bei denen sich die Spiele nahezu konstant verändern. Laut Wolfkill denkt 343 Industries an ein Reglement, über das sich die Leute „über Jahre hinweg beteiligen können.“

„Wir müssen in der Lage sein, Inhalte schnell zu ändern“, so Wolfkill. „Wir können es uns nicht leisten, jedes Mal drei Jahre zu warten, wenn wir ein neues Produkt herausbringen, und es wie eine Blackbox behandeln. Die Spiele, die Kids spielen, ändern sich jede Woche.“

Wie tiefgreifend die Neuausrichtung gehen würde oder ob es sich nur um einen etwas anderen Ansatz bei der Bereitstellung von Post-Launch-Inhalten handelt, die konstanter veröffentlicht werden, kann derzeit nicht abgeschätzt werden.

Auch der Veröffentlichungstermin von „Halo Infinite“ ist bislang unbekannt. Jüngsten Berichten zufolge könnte die entsprechende Ankündigung in diesem Jahr auf der E3 erfolgen. Auch interessant: Der Franchise-Director Frank O’Connor gab kürzlich bekannt, dass das Spiel weiterhin auf der Xbox One erscheinen wird. Zuvor kamen Gerüchte über eine Next-Gen-Veröffentlichung auf.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.