Halo The Master Chief Collection: Erscheint nach und nach für den PC – Halo Reach bestätigt
Was in den vergangenen Monaten bereits in Form von Gerüchten die Runde machte, wurde im Laufe der aktuellen Inside Xbox-Ausgabe auch von offizieller Seite bestätigt. So wird die "Halo: The Master Chief Collection" in der Tat den Weg auf den PC finden. Darüber hinaus wurde bekannt gegeben, dass sich Besitzer der Sammlung über "Halo: Reach" freuen dürfen.

In den letzten Monaten hielt sich recht hartnäckig das Gerücht, dass die Ende 2014 für die Xbox One veröffentlichte „Halo: The Master Chief Collection“ auf kurz oder lang den Weg auf den PC finden wird.

Im Zuge der aktuellen Inside Xbox-Ausgabe am gestrigen Abend machten die Verantwortlichen von Microsoft endlich Nägel mit Köpfen und kündigten die „Halo: The Master Chief Collection“ offiziell an. Die Sammlung wird sowohl im Microsoft Store als auch auf Steam zur Verfügung gestellt. Allerdings erfolgt der PC-Release nicht im Ganzen.

Die Titel werden nach und nach veröffentlicht

Stattdessen entschloss sich Microsoft dazu, die „Halo: The Master Chief Collection“ nach und nach für den PC zu veröffentlichen. Den Anfang macht demnach „Halo: Reach“. Anschließend folgen „Halo: Combat Evolved“, „Halo 2“, „Halo 3“, die Kampagne von „Halo 3: ODST“ und „Halo 4“. Auf dem PC sollen die Titel mit der Unterstützung der Steuerung via Maus und Tastatur, 4K, HDR und 60 FPS versehen werden.

Die Umsetzungen für den PC werden im Laufe des Jahres erscheinen. Konkrete Termine wurden bisher allerdings nicht genannt. Weiter heißt es, dass die PC-Versionen der „Halo“-Klassiker aus einer Zusammenarbeit mit Splash Damage und Ruffian Games hervorgehen.

Abschließend wurde bekannt gegeben, dass der Multiplayer von „Halo: Reach“ kostenlos heruntergeladen werden kann, wenn die Spieler die „Halo: The Master Chief Collection“ ihr Eigen nennen. Die Kampagne und der Firefight-Modus hingegen werden kostenpflichtig veröffentlicht. Wie tief Spieler in die Tasche greifen müssen, ist noch unklar.

Quelle: News Xbox

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.