Kingdom Hearts 3: Das bisher erfolgreichste Spiel des Jahres in den USA
In den USA schafft es das Action-Rollenspiel "Kingdom Hearts 3" weiterhin die Konkurrenz abzuwehren und sich als das bisher am besten verkaufte Spiel des Jahres zu behaupten.

Square Enix hatte die jahrelange Wartezeit der Fans der „Kingdom Hearts“-Reihe Ende Januar beendet, als man mit „Kingdom Hearts 3“ den neuesten Teil für die PlayStation 4 und Xbox One veröffentlichte und damit auch die „Sucher der Dunkelheit“-Chroniken abschloss.

Sora, Donald und Goofy erobern die USA

Der Analyst Mat Piscatella von der NPD Group hat verraten, dass sich die Fans mit zahlreichen Käufen bei Square Enix bedankt haben. So ist „Kingdom Hearts 3“ weiterhin das bestverkaufte Spiel des Jahres 2019 in den USA. Auf den weiteren Plätzen folgen BioWares „Anthem“ sowie Capcoms „Resident Evil 2“.

Im Februar belegte „Kingdom Hearts 3“ auf der Xbox One den fünften Platz in den Verkaufscharts sowie den dritten Rang in den PS4-Charts. Lediglich Titel wie „Anthem“, „Jump Force“ und zum Teil „Far Cry: New Dawn“ sowie „Red Dead Redemption 2“ konnten das Rollenspiel schlagen.

Nichtsdestotrotz handelt es sich bei „Kingdom Hearts 3“ um den am schnellsten verkauften Ableger der Reihe sowie den zweitgrößten Launch der Square Enix-Historie. Das Unternehmen hatte bereits bestätigt, dass man in den ersten Wochen nach der Veröffentlichung die Marke von fünf Millionen verkauften Einheiten erzielen konnte. Allerdings hat man in der letzten Zeit keine neuen Zahlen genannt.

In Zukunft kann man auch weitere Ableger der Reihe erwarten, auch wenn „Kingdom Hearts 4“ noch etwas auf sich warten lassen wird.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.