Microsoft: Xbox Live künftig mit Support für iOS- und Android-Spiele
Microsoft weitet den Xbox Live-Service auf Spiele für Android und Apples iOS aus. Das Netzwerk war einst für Xbox-Konsolen gedacht und dient unter anderem zur Verwaltung von Spielestatistiken und Achievements.
Microsoft: Xbox Live künftig mit Support für iOS- und Android-Spiele
Xbox Live kann schon lange nicht mehr nur auf der Konsole genutzt werden.

Xbox Live ist schon längst kein Dienst mehr, der nur auf den Konsolen der Redmonder zur Verfügung steht. Auch der PC wird unterstützt. Über ein Xbox Live-Konto sind Spieler in der Lage, Achievements und Statistiken zu ihren Spielen und Gameplay-Sessions zu verwalten und zu beobachten. Zugleich ist es über Xbox Live möglich, mit anderen Spielern in Kontakt zu treten.

Xbox Live mit iOS- und Android-Support

Microsoft hat heute eine Ausdehnung der Xbox Live-Dienste auf Mobile-Systeme angekündigt. Entwickler sind fortan in der Lage, ihre für Android und Apples iOS erstellten Spiele mit einer Xbox Live-Integration zu versehen, sodass sie von den Features profitieren. Ermöglicht wird das über Microsoft Game Stack. Dazu schreibt das Unternehmen:

„Heute freuen wir uns, dass Xbox Live Teil von Microsoft Game Stack wird und Identitäts- und Community-Dienste bereitstellt. Unter Game Stack wird Xbox Live seine plattformübergreifenden Funktionen erweitern, indem wir ein neues SDK vorstellen, mit dem diese Community auf iOS- und Android-Geräten verfügbar gemacht wird.“

Keine Ankündigung für Nintendo Switch

Mit der Verknüpfung der Xbox Live-Dienste möchte Microsoft offenbar auch das Thema Multi- und Cross-Plattform weiter vorantreiben. Für Nintendos Switch-Konsole steht der Xbox Live-Dienst nicht zur Verfügung, auch wenn es jüngst einschlägige Gerüchte dazu gab. Dazu erklärte Microsofts Kareem Choudhry:

„Unser Ziel ist es, die zwei Milliarden Spieler der Welt wirklich zu vereinen. Wir sind große Fans unserer Xbox Live-Community, aber wir haben keine speziellen Ankündigungen, die sich auf die Switch beziehen.“

Xbox Live auch für PS4?

Theoretisch denkbar wäre es natürlich auch, dass es Xbox Live irgendwann auf die PlayStation-Konsolen schafft. Microsoft würde beispielsweise eine Verknüpfung mit der PlayStation 4 begrüßen. Dass Sony für ein solches Feature grünes Licht gibt, ist allerdings zu bezweifeln. Immerhin verfügt das Unternehmen über ein eigenes Netzwerk. Dennoch ist Choudhry zuversichtlich:

„Wenn man uns in den letzten Jahren beobachtet hat, war zu erkennen, dass wir einen sehr inklusiven Ansatz verfolgt haben. Phil [Spencer] war sehr proaktiv in Sachen Crossplay, Cross-Progression und der Vereinigung von Spielernetzwerken. Und wir sind bereit, mit der Industrie so viel wie möglich zusammenzuarbeiten.“

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.