Monster Hunter: Video mit zahlreichen Spielen zum 15. Geburtstag
Capcom hat zum 15. Geburtstag der "Monster Hunter"-Serie ein neues Video veröffentlicht, das die verschiedenen Teile der Reihe zeigt. Das erste Spiel erschien in Japan am 11. März 2004. Deutschland war ein Jahr später an der Reihe.
All

„Monster Hunter“ feiert in Japan Geburtstag. Das erste Spiel erschien im Land der aufgehenden Sonne im März 2004. Der Launch in Deutschland erfolgte im Mai 2005 für die PlayStation 2. Allein „Monster Hunter World“ brachte es nach dem Launch auf rund zwölf Millionen Auslieferungen (inklusive Digital-Verkäufe).

Passend zum 15. Geburtstag der „Monster Hunter“-Reihe hat Capcom ein neues Video veröffentlicht, in dem zahlreiche der bisherigen Spiele der Reihe vorgestellt werden. Zu sehen sind:

  • Monster Hunter (PS2) – 2004
  • Monster Hunter G (PS2) – 2005
  • Monster Hunter Freedom (PSP) – 2005
  • Monster Hunter 2 (PS2) – 2006
  • Monster Hunter Freedom 2 (PSP) – 2007
  • Monster Hunter Freedom 2 Ultimate (PSP) – 2008
  • Monster Hunter Tri (Wii) – 2009
  • Monster Hunter Portable 3rd (PSP) – 2010
  • Monster Hunter 3 Ultimate (3DS, Wii U) – 2011
  • Monster Hunter 4 (3DS) – 2013
  • Monster Hunter 4 Ultimate (3DS) – 2014
  • Monster Hunter Generations (3DS) – 2015
  • Monster Hunter Generations Ultimate (3DS, Switch) – 2017
  • Monster Hunter: World (PS4, Xbox One, PC) – 2018
  • Monster Hunter World: Iceborne (PS4, Xbox One, PC) – 2019

Und neue Inhalte kommen: Für „Monster Hunter World“ hat Capcom vor nicht allzu langer Zeit eine umfangreichen Erweiterung angekündigt. Das Addon hört auf den Namen „Iceborne“ und soll im Herbst 2019 den Weg auf den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 finden.

Zu den Inhalten von „Monster Hunter World: Iceborne“ zählen laut Capcom neue Questränge, Orte, Monster, Moves und Ausrüstung. Sie sollen eine neue Erzählung bieten, die an das Ende von „Monster Hunter: World“ anschließt. Um „Iceborne“ spielen zu können, müsst ihr das Grundspiel besitzen.

Nachfolgend seht ihr das anfangs erwähnte Video:

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.