Mortal Kombat 11: 60FPS und beeindruckende Performance auf Switch?
Bekanntermaßen wird der blutige Fighting-Titel "Mortal Kombat 11" in einer angepassten Form den Weg auf Switch finden. Wie erste Anspielberichte andeuten, dürfen sich Besitzer von Switch auf eine technisch hochwertige Umsetzung freuen.

Aktuell findet die geschlossene Beta zum düsteren Fighting-Titel „Mortal Kombat 11“ statt, an der Vorbesteller auf der Xbox One und der PlayStation 4 teilnehmen dürfen.

Wie sicherlich bekannt sein dürfte, werden auch Besitzer von Nintendos Handheld-Konsolen-Hybrid mit einer Umsetzung von „Mortal Kombat 11“ bedacht. Diese entsteht allerdings nicht bei den NetherRealm Studios selbst. Stattdessen stellen sich die Entwickler der Shiver Studios der Aufgabe, „Mortal Kombat 11“ in einer möglichst guten Form auf Switch zu portieren.

Eine gelungene Portierung auf Switch?

Da vor wenigen Wochen angedeutet wurde, dass die Umsetzung für Nintendos Switch diverse technische Abstriche über sich ergehen lassen muss, befürchtete der eine oder andere, dass die Portierung auf Nintendos mobile Plattform deutlich hinter die anderen Fassungen zurückfallen könnte. Aktuellen Anspielberichten zufolge ist dies allerdings nicht der Fall.

Stattdessen berichten die Kollegen von GameXplain, dass die Switch-Version von „Mortal Kombat 11“ schon jetzt einen hervorragenden Eindruck hinterlässt und sich ungemein flüssig spielt. Ob in der Tat stabile 60 Bilder die Sekunde geboten werden, kann aktuell zwar noch nicht gesagt werden, allerdings fühle sich das Spielgeschehen auf Switch definitiv nach 60FPS an. Auch grafisch habe die Switch-Version demnach einiges zu bieten.

Von offizieller Seite wurden bisher keine technischen Details zur Switch-Umsetzung von „Mortal Kombat 11“ genannt. Auch handfeste Eindrücke in Form von Gameplay-Videos lassen noch auf sich warten. Stattdessen hieß es vor wenigen Wochen lediglich:

„Es gibt spezielle Geometriereduzierungen, mit denen dafür gesorgt wird, dass es auf Switch funktioniert. Das Endprodukt ist wirklich fantastisch. Wir entwickeln es nicht intern. Das geschieht bei den Shiver Studios. Sie entwickeln es zur gleichen Zeit wie wir. Im Prinzip ist es also eine Art Co-Entwicklung.“

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.