Nintendo Switch: Die Ankündigungen des Nindies Showcase in der Übersicht
Im Rahmen des Nindies Showcase hat Nintendo zahlreiche neue Spiele für die Nintendo Switch angekündigt, die wir euch nun in einer Übersicht zusammengefasst haben.

Am heutigen Abend hatte Nintendo mit dem Nindies Showcase einen Ausblick auf die kommenden Indie-Spiele für die Nintendo Switch gegeben. Wir berichteten bereits, dass „Cuphead“ auf den Konsolenhybriden kommt. Zudem wurden mit „RAD“ und „Cadence of Hyrule“ einige neue Projekte angekündigt.

Allerdings sind wir euch aufgrund der schieren Menge an Ankündigungen noch einige Spiele schuldig geblieben, die wir nun in einer Übersicht für euch zusammenfassen.

Creature in the Well – Sommer 2019 (Switch/PC)

Flight School Studio hat mit „Creature in the Well“ einen Top-Down-Dungeon Crawler angekündigt, der auf Hack-and-Slash sowie Pinball-Mechaniken setzt.

Bloodroots – Sommer 2019 (Switch, PS4, PC)

Ein flinkes Actionspiel aus dem Hause Paper Cult, das von „Samurai Jack“ inspiriert wurde und in dem man sich in der Rolle von Mr. Wold auf die Suche nach einen Mörder sucht, um Rache zu nehmen.

Pine – August 2019 (Switch/PC)

Ein Open-World Action-Adventure von Twirlbound, das in einer simulierten Welt angesiedelt ist, die nicht den Menschen gehört. So werden die Spieler in die wundervolle Welt von Albamare reisen.

Nuclear Throne – Ab sofort erhältlich

Vlambeers Indie-Hit „Nuclear Throne“ ist bereits heute für die Nintendo Switch erschienen. Somit kann man diesen post-apokalyptischen Roguelike-Top-Down-Shooter ab sofort auch unterwegs genießen.

Super Crate Box – April 2019

Mit „Super Crate Box“ kommt ein weiterer Vlambeer-Titel auf die Nintendo Switch und lässt die Zeiten des Arcade-Zeitalters neu aufleben. Somit sollte man sich den Highscore schnappen und im kooperativen sowie kompetitiven Multiplayer mit bis zu zwei Spielern eine Menge Chaos anrichten.

Vlambeer Arcade – TBA

Aller guten Dinge sind drei. Dies dachte sich anscheinend auch Vlambeer und kündigte mit „Vlambeer Arcade“ eine Spielesammlung kleiner Titel an, die mit dem Highscore-Titel „Ultrabugs“ ihren Anfang nehmen wird.

Swimsanity! – Sommer 2019 (Switch, PS4, X1, PC)

Mit „Swimsanity!“ bringt Decoy Games einen Unterwasser-Shooter auf die Konsolen und den PC, der seinen Fokus auf den Multiplayer legt. Dabei werden sowohl kooperative als auch kompetitive Modi geboten.

Blaster Master Zero 2 – Ab sofort erhältlich

Inti Creates und Sunsoft haben das Action-Adventure „Blaster Master Zero 2“ für die Nintendo Switch angekündigt und direkt veröffentlicht. Somit kann man den Nachfolger zu „Blaster Master Zero“ in aller Ruhe genießen.

Stranger Things 3: The Game – 4. Juli 2019 (Switch, PS4, X1, PC)

BonusXP bringt in Zusammenarbeit mit Netflix das Adventure-Spiel „Stranger Things 3: The Game“ auf die Nintendo Switch. Dabei bietet man einen klassischen 16-bit Artstyle und moderne Spielmechaniken.

Lost Ember – 19. Juli 2019 (Switch, PS4, X1, PC)

Mooneye Studios hat eine Nintendo Switch-Version des Exploration-Adventures „Lost Ember“ angekündigt. Somit kann man auch unterwegs in dir Rolle eines Wolfes schlüpfen und eine zerfallene Welt erkunden.

Overland – 2019 (Switch, PC)

Das Squad-basierte Survival-Strategy Game „Overland“ kommt für die Nintendo Switch auf den Markt und bietet prozedural generierte Levels in einem post-apokalyptischen Nordamerika.

Neo Cab – 2019 (Switch, PC, Mac, Linux)

Mit „Neo Cab“ aus dem Hause Chance Agency erhalten die Spieler ein emotionales Survival-Spiel, in dem man als einer der letzten menschlichen Taxifahrer in einer autonomen Welt arbeitet.

The Red Lantern – 2019 (Switch)

Timberline Studio liefert mit „The Red Lantern“ ein narratives Roguelite mit Ressourcenmanagement ab. Gemeinsam mit einem Team aus fünf Schlittenhunden wird man sich durch die Wildnis Alaskas wagen müssen, um einen Heimweg zu finden.

Darkwood – Mai 2019 – (Switch, PC)

Aus dem Hause Acid Wizard Studio kommt der Survival-Horror „Darkwood“ auf die Nintendo Switch. Dabei soll man eine neue Perspektive auf das Genre erhalten.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.