Project xCloud vs Konsolen: Beste Premium-Erfahrung laut Microsoft auf dedizierter Hardware
Laut der Angabe von Microsoft müsst ihr nicht befürchten, dass Streamingdienste wie Project xCloud in absehbarer Zeit die klassischen Konsolen ersetzen werden. Sie seien lediglich eine Ergänzung.
All
Project xCloud vs Konsolen: Beste Premium-Erfahrung laut Microsoft auf dedizierter Hardware
Microsoft arbeitet an Project xCloud.

Viele Branchenvertreter sind der Ansicht, dass die Zukunft des Gamings aus Streaming-Erfahrungen besteht. Das heißt, eine dedizierte Hardware – in der Regel klassische Konsolen – ist nicht mehr notwendig, um große AAA-Spiele zu nutzen. Diese werden beim Cloud-Gaming im Rechenzentrum berechnet und auf das jeweilige Endgerät des Kunden gestreamt. Dabei kann es sich beispielsweise um Mobilgeräte oder Smart-TVs handeln.

Microsoft zählt zu den Unternehmen, die das Streaming vorantreiben möchten. Mit Project xCloud wurde im vergangenen Jahr eine Imitative angekündigt, die euch die Spiele der Redmonder jenseits der Xbox-Konsolen oder eines leistungsstarken PCs spielen lässt. Mit dem Xbox Game Pass und den übernommenen Studios könnte das Interesse beflügelt werden.

Konsolen-Zukunft trotz Streaming?

Doch was bedeutet das für die Zukunft der Xbox-Konsolen? Eine weitere Generation wird es mit der Xbox Scarlett durchaus geben. In Bezug auf die weiter entfernte Zukunft werden die Prognosen etwas trüber. Grund genug, direkt bei Kareem Choudhry, Corporate VP of Gaming Cloud, nachzufragen. Der Antwort lässt sich entnehmen, dass Microsoft nicht die Absicht hat, in absehbarer Zeit auf klassische Konsolen zu verzichten. Das Cloud-Gaming sei lediglich eine Ergänzung. Choudhry im Wortlaut:

„Es ist überhaupt nicht so extrem! Ich baue seit 15 Jahren Konsolen. Wir werden dem Konsolengeschäft nicht den Rücken kehren und haben darüber in unseren xCloud-Videos gesprochen. Wir lieben unsere Konsolen. Wir lieben dieses Geschäft und wir sind sehr stolz darauf, heute die leistungsstärkste Konsole auf dem Markt und diese Führungsposition, die wir weiter vorantreiben wollen, zu haben .“

Beste Premium-Erfahrung auf der Konsole

Laut der weiteren Aussage von Choudhry seien Streamingdienste lediglich eine Ergänzung, denn die beste Premium-Erfahrung würden nach wie vor Konsolen bieten.

„Und ich glaube auch, dass eure beste Premium-Erfahrung auf dedizierter Hardware basiert, die unter eurem Fernseher in eurem Wohnzimmer läuft. Es ist eine ‚und‘-Sache, kein ‚oder‘-Ding. Jeder liebt es, den Tod von Konsolen aufzugreifen. Und ich denke, dass es eine großartige Schlagzeile ist. Aber so denken wir gar nicht.“

Auch andere Unternehmen bereiten sich auf die Cloud-Zukunft vor. Sony betreibt seit Jahren den Streamingdienst PlayStation Now. Und auch Google scheint verstärkt in dieses Genre einsteigen zu wollen. Ab 18 Uhr möchte das Unternehmen heute über die Zukunft des Gamings sprechen. Erwartet wird die Vorstellung des eigenen Streamingdienstes samt Hardware. Verfolgen könnt ihr die Show über einen Livestream.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.