Rainbow Six Siege: Neue Season „Operation Burnt Horizon“ hat einen Starttermin erhalten – Behind-the-Scenes-Video
Morgen startet mit "Operation Burnt Horizon" die neue Season des Taktik-Shooters "Tom Clancy's Rainbow Six Siege". Ubisoft hat auch einige weitere Änderungen am Spiel vorgenommen.

Ubisoft hat bekanntgegeben, wann das Y4S1-Update des Taktik-Shooters „Tom Clancy’s Rainbow Six Siege“ erscheinen wird. Demnach wird die neue Season „Operation Burnt Horizon“ im Laufe des morgigen 6. März 2019 am den Start gehen.

Die sengende Hitze Australiens

Dies bedeutet, dass die Spieler mit Mozzie und Gridlock zwei neue Operator geboten bekommen werden, die zunächst ausschließlich für Besitzer des neuen Jahrespasses verfügbar sein werden. Darüber hinaus kommt mit „Outback“ eine neue Karte ins Spiel, auf der die Spieler eine Tankstelle besuchen, die recht weitläufig ausfällt.

Allerdings können die Spieler auch ein weiteres Mal zahlreiche Änderungen an der Spielbalance erwarten, sodass unter anderem die Operator Anpassungen erhalten. So schwächen die Entwickler auch die GU-Minen des Operators Lesion ab, der in den vergangenen Seasons meist zu den beliebtesten und auch erfolgreichsten Charakteren im Spiel gehört hatte. Die entsprechenden Details hatte man bereits zum Start der Testphase enthüllt.

Jedoch wurden im Laufe der Testphase einige weitere Änderungen vorgenommen, die die Entwickler auf der offiziellen Seite zusammengefasst haben. Unter anderem versucht man den Lean-Spam abzuschwächen, indem man die Kamera in der Ich-Perspektive neu platziert.

Abschließend ist auch ein neues Video erschienen, das einen Blick in die Entwicklung von „Operation Burnt Horizon“ gewährt.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.