Rainbow Six Siege: Operation Burnt Horizon mit einem riesigen Update gestartet – Launch-Trailer
Heute wird "Operation Burnt Horizon" in "Rainbow Six Siege" freigeschaltet. Zuvor finden Wartungsarbeiten statt. Zudem muss ein Update geladen werden, das vor allem auf dem PC recht riesig ausfällt.
Rainbow Six Siege: Operation Burnt Horizon mit einem riesigen Update gestartet – Launch-Trailer
"Operation Burnt Horizon" startet heute nach Wartungsarbeiten.

Update: Inzwischen steht das Y4S1-Update von „Tom Clancy’s Rainbow Six Siege“ zum Download bereit. Passend zum Start der damit verbundenen Season „Operation Burnt Horizon“ hat Ubisoft auch einen Launch-Trailer bereitgestellt.

Ursprüngliche Nachricht: Ubisoft erinnert daran, dass für „Rainbow Six Siege“ heute „Operation Burnt Horizon“ erscheinen wird. Dabei handelt es sich um die erste Season des inzwischen vierten Jahres.

Zu den Bestandteilen der neuen Season zählen unter anderem zwei neue Operator, die aus Australien kommen. Die Rede ist von Gridlock und Mozzie. Hinzu gesellen sich eine neue Map namens „Outback“, eine Newcomer-Playlist, das Hibana-Elite-Set, Waffen-Skins sowie zahlreiche Verbesserungen und Anpassungen.

Wartungsarbeiten ab 15 Uhr

Vor der Freischaltung der neuen Inhalte für „Rainbow Six Siege“ werden heute Nachmittag Wartungsarbeiten durchgeführt. Sie starten auf den verschiedenen Plattformen zu unterschiedlichen Zeiten.

Los geht es auf dem PC um 15 Uhr unserer Zeit. Die letzte Wartungsphase beginnt auf der Xbox One um 17 Uhr. Nach jeweils einer Stunde sollen die Wartungsarbeiten auf allen Plattformen abgeschlossen sein. Nachfolgend seht ihr die Uhrzeiten in der Übersicht:

  • Steam und Uplay: 15 Uhr
  • PS4: 16 Uhr
  • Xbox One: 17 Uhr

Zugleich seid ihr in der Lage, die neuen Updates für „Rainbow Six Siege“ zu laden. Und diese haben es in sich. Auf dem PC hat der Download gar eine Größe von 54 GB. Konsolenspieler kommen mit einem kleineren Update davon.

Y4S1 Patch Größe

  • PC: etwa 54 GB
  • PS4: etwa 33 GB
  • Xbox One: etwa 38 GB

Ubisoft ergänzend:

„Um die Spielerfahrung für zukünftige Updates zu optimieren, sind wir gerade dabei, die Speicherung unserer Spieldaten neu zu strukturieren. Dies wird dazu beitragen, die Größe insgesamt zu reduzieren.“

Welche Änderungen mit dem Update vorgenommen werden, verrät der offizielle Changelog. Weitere Informationen zu „Operation Burnt Horizon“ werden auf der offiziellen Seite bereitgehalten.  Nach den heutigen Wartungsarbeiten darf „Operation Burnt Horizon“ in „Rainbow Six Siege“ gespielt werden.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.