Red Dead Redemption 2: Spieler klagen nach dem Update 1.06 über einen vermeintlichen Grafik-Downgrade – Update
Wurde der Western-Hit "Red Dead Redemption 2" mit dem Update auf die Version 1.06 einem Grafik-Downgrade unterzogen? Dies berichten zumindest vereinzelte Spieler und stellten entsprechende Bildvergleiche zur Verfügung.

In den vergangenen Jahren kam es immer wieder vor, dass sich Entwickler und Publisher den Vorwurf eines Grafik-Downgrades gefallen lassen mussten.

Meist bezogen sich die Spieler auf einen Vergleich zwischen ausgewählten Trailern auf der einen und dem finalen Produkt auf der anderen Seite. Mitunter kommt es allerdings auch vor, dass ein Update für entsprechende Diskussionen sorgt. Im aktuellen Fall trifft es Rockstar Games‘ Western-Abenteuer „Red Dead Redemption 2.

Optische Anpassungen im Update 1.06?

So meldeten sich unter anderem via Twitter Spieler zu Wort und wiesen darauf hin, dass es mit dem Ende Februar veröffentlichten Update 1.06 zu einem Grafik-Downgrade kam. Im Detail geht es um die Tatsache, dass der Einsatz von „Ambient Occlusion“ mit dem „Red Dead Redemption 2“-Update auf die Version 1.06 entweder überarbeitet oder gänzlich deaktiviert worden sein soll.

Bei „Ambient Occlusion“ oder zu Deutsch „Umgebungsverdeckung“ handelt es sich um eine Shader-Technologie, dank der Entwickler mit relativ kurzer Renderzeit eine recht realistische Verschattung von Szenen erreichen können. Meist sind die Ergebnisse zwar nicht unbedingt physikalisch akkurat, reichen in Videospielen in der Regel allerdings aus, um ein stimmungsvolles Bild zu erzeugen.

Ebenfalls über Twitter veröffentlichte Vergleichsbilder zeigen, wie sich die Darstellung einer ausgewählten Szenen aus „Red Dead Redemption 2“ nach der Veröffentlichung des Updates 1.06 negativ verändert haben soll. Eine offizielle Stellungnahme von Rockstar Games zu diesem Thema steht noch aus.

Update: Wie sich inzwischen herausgestellt hat, wurden die Anpassungen wohl schon mit dem Update 1.03 im vergangenen Jahr vorgenommen. So recht aufgefallen ist das bis zum Update 1.06 kaum jemanden. Rockstar Games hat sich bislang nicht zur Änderung zu Wort gemeldet.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.