Sekiro Shadows Die Twice: Gameplay-Overview zum anstehenden Launch – Handlung, Kampf und Fortschritt
In einem frisch veröffentlichten Gameplay-Overview-Trailer zu "Sekiro: Shadows Die Twice" werden verschiedene Elemente des Actionspiels thematisiert, darunter das Kampfsystem.
Sekiro Shadows Die Twice: Gameplay-Overview zum anstehenden Launch – Handlung, Kampf und Fortschritt
Zu "Sekiro Shadows Die Twice" ist ein Overview-Video eingetroffen.

Activision und From Software haben zum bevorstehenden Launch von „Sekiro: Shadows Die Twice“ ein umfangreiches Video veröffentlicht. Es hat eine Länge von mehr als fünf Minuten und widmet sich unter anderem dem Gameplay-Geschehen. Mit dem Video soll euch eine Übersicht geboten werden.

Letztendlich wird im neuen Clip zu „Sekiro: Shadows Die Twice“ erklärt, was das Action-Adventure mit Rollenspiel-Elementen zu bieten hat. Das schließt eine Vorstellung der Charaktere, der Geschichte und auch der Kämpfe mit ein. Das heißt, ihr bekommt reichlich Einblicke in die Action geboten, ohne dass die Entwickler wirklich zusammenhängende Gameplay-Szenen offenbaren.

Launch am kommenden Freitag

Die zusammenhängenden Gameplay-Szenen könnt ihr schon bald erleben: „Sekiro: Shadows Die Twice“ wird am 22. März 2019 für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kommen. Den Launch-Trailer haben Activision und From Software schon in der vergangenen Woche enthüllt. Falls ihr einen Blick darauf werfen möchtet: In der verlinkten News werdet ihr fündig.

Mit „Sekiro: Shadows Die Twic“ erwartet euch ein vollständiges Einzelspieler-Abenteuer, bei dem die Macher einen großen Wert auf die Inszenierung legen. Neben verschiedenen Zwischensequenzen und Gesprächen erwarten euch Protagonisten, mit denen ihr reden könnt. Außerdem soll eine verzweigte Spielwelt zur Verfügung stehen, die zur Erkundung einlädt.

Wollt ihr vor dem Launch mehr über das Gemeinschaftprojekt von Activision und From Software in Erfahrung bringen, dann werft einen Blick auf unsere News-Übersicht zu „Sekiro: Shadows Die Twice“.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.