Shenmue 3: Gameplay-Trailer liefert frische Eindrücke – Neue Details zu Ryus Abenteuer
Im Zuge der MAGIC 2019 in Monaco enthüllten die Entwickler von Ys Net nicht nur frische Details zu ihrem aktuellen Projekte "Shenmue 3". Darüber hinaus steht auch ein Gameplay-Trailer mit frischen Eindrücken bereit.

Wie bereits im Vorfeld des Events versprochen, nutzten die Entwickler von Ys Net die MAGIC 2019 in Monaco, um ihr aktuelles Projekt „Shenmue 3“ ausführlich vorzustellen.

Unter anderem wurden frische Details zum nächsten Abenteuer von Ryu Hazuki genannt. Laut dem ausführenden Produzenten Yu Suzuki wurde beispielsweise die Anzahl der nicht spielbaren Charaktere massiv erhöht. Waren anfangs nur 50 NPCs geplant, so werden in der finalen Version von „Shenmue 3“ nicht weniger als 500 NPCs auf euch warten.

Zahlreiche Nebenaktivitäten und mehr

Zudem wird die offene Welt von „Shenmue 3“ diverse Nebenaktivitäten bieten. Zu diesen gehören laut Suzuki beispielsweise das Hacken von Holz oder ein Angel-Feature. Um das Angeln ausreichend interessant zu gestalten, werden die Spieler die Möglichkeit erhalten, neue Angelruten und Köder zu erwerben. Wer möchte, kann zudem an verschiedenen Angelwettbewerben teilnehmen.

Mit einem Blick auf das Kampfsystem wird ausgeführt, dass dieses in zwei Versionen Einzug in „Shenmue 3“ hält. Anfänger dürfen sich auf eine recht simple Version freuen, die einem automatischen Kampfmodus entspricht, in dem fünf Manöver ausgewählt und automatisch aneinander gereiht werden. Fortgeschrittenen Spieler hingegen wird die volle Kontrolle über das Kampfsystem eingeräumt, was den Schwierigkeitsgrad natürlich steigen lässt. So müssen die Spieler beispielsweise an der Haltung des Widersachers erkennen, welche Kampftechnik er benutzt und sich entsprechend zur Wehr setzen.

Ergänzend zur Enthüllung der neuen Details steht auch ein Gameplay-Trailer mit frischen Eindrücken zu „Shenmue 3“ bereit. Das neue Abenteuer von Ryu Suzuki wird hierzulande am 27. August für den PC und die PlayStation 4 veröffentlicht.

Quelle: Resetera

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.