The Division 2 Raid: Details zu Operation Dark Hours möglicherweise geleakt
Nachdem Ubisoft vor einigen Tagen einen Ausblick auf die Endgame-Inhalte von "The Division 2" gewährt hat, ist weiterhin unklar, was die Spieler im ersten Raid erwartet. Ein aktueller Leak könnte Licht ins Dunkel bringen.
The Division 2 Raid: Details zu Operation Dark Hours möglicherweise geleakt
Sind die Details zum ersten Raid bekannt?

Nachdem „The Division 2“ in der vergangenen Woche für PlayStation 4, Xbox One und PC in den Handel gebracht wurde, warten viele Spieler auf den ersten Raid „Operation: Dark Hours“. Ein paar Videoszenen dazu brachte Ubisoft bereits in den Umlauf. Damit wurde ein neuer Schauplatz angedeutet. Davon abgesehen gibt es noch keine Einzelheiten zum ersten Schlachtzug.

Raid auf Arlington Island?

Dataminer wollen nun ein paar Details zum ersten Raid von „The Division 2“ entdeckt haben. Ihren Angaben zufolge wurden in den Spieldaten Hinweise darauf entdeckt, was auf die Spieler zukommen wird. Dem Leak zufolge könnte der Schauplatz des Raids auf Arlington Island am Ronald-Reagan-Flughafen angesiedelt sein. Auch heißt es, dass der Start voraussichtlich an der Arlington Memorial Bridge erfolgen wird.

Außerdem wurden in den Spieldaten verschiedene Ziel-Aufgaben entdeckt, die im ersten Raid von „The Division 2“ auftauchen könnten. Laut der Angabe des Leakers handelt es sich bei der folgenden Übersicht nicht um die chronologische Reihenfolge:

  • Überlebt den Angriff auf der Brücke
  • Findet die gestohlenen GPS-Koordinaten
  • Schützt den benannten Spieler in eurem Team
  • Bestätigt den Kill des 2. Leutnants
  • Trefft euch mit euren Team
  • Überlebt den Blackout-Angriff
  • Sucht und findet den Aktivierungscode
  • Bringt euer Team in Sicherheit
  • Teilt die Teams auf und flankiert das Ziel
  • Haltet den Konvoi davon ab, die Landebahn zu verlassen
  • Schaltet die Bombenwerfer von einem erhöhten Punkt aus

Erfolge und Trophäen

Seid ihr in den Raids von „The Division 2“ erfolgreich, dann werden dem Dataminer zufolge  vier Trophäen oder Erfolge freigeschaltet. Dazu zählen:

  • Relentless (Gold):  Verschafft euch innerhalb einer Stunde einen Weg über die Brücke
  • Extreme Measures (Gold): Erzielt die meisten Kills mit Signature-Waffen
  • Reminder of Me (Gold): Tötet einen der Hunter, der euch zuvor bezwungen hat
  • Gone Baby Gone (Silber):  Flüchte in weniger als zwei Minuten vor den Abfangjägern

Die Trophäen lassen erahnen, dass der gesamte Raid sehr umfangreich ausfallen wird. Zudem liefern sie einen Hinweis darauf, dass die Hunters als Gegner auftauchen werden. Darauf lässt die „Reminder of Me“-Trophäe schließen.

Ob die Informationen zutreffen werden, muss abgewartet werden, da Ubisoft noch keine finalen Details bekanntgegeben hat. Die bisherigen Meldungen zum Shooter findet ihr in unserer „The Division 2“-Übersicht.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.