The Sinking City: Die Veröffentlichung wurde um einige Monate verschoben
Bigben Interactive und Frogwares haben die Veröffentlichung des investigativen Action-Adventures "The Sinking City" um einige Monate verschoben.

In der letzten Zeit wurde bereits spekuliert, dass Bigben Interactive und die zuständigen Entwickler von Frogwares die Veröffentlichung des investigativen Action-Adventures „The Sinking City“ verschieben werden. Inzwischen haben die Verantwortlichen offiziell bekanntgegeben, dass man den bisher geplanten Termin am 21. März 2019 nicht einhalten wird.

Zu viel Konkurrenz

Stattdessen soll „The Sinking City“ erst am 28. Juni 2019 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC auf den Markt gebracht werden. In einem neuen Video haben sich die Entwickler zu der Verschiebung zu Wort gemeldet. In der dazugehörigen Pressemitteilung heißt es seitens Frogwares:

„Mit so vielen Spielen, die in den nächsten Monaten erscheinen sollen und nach dem massiven Überschuss an AAA-Veröffentlichungen im Februar, hat sich das Team dazu entschlossen sein Spiel in einem weniger gefüllten Zeitrahmen zu veröffentlichen. Die zusätzliche Zeit wird auch in kleinere Verbesserungen und die Politur des Spiels investiert.“

Schaut man sich die geplanten Veröffentlichungen für den März an, so erscheinen neben dem heute veröffentlichten „Devil May Cry 5“ in den nächsten Wochen auch andere Blockbuster wie „Tom Clancy’s The Division 2“ und „Sekiro: Shadows Die Twice“, die „The Sinking City“ durchaus in den Hintergrund hätten rücken können.

Weitere Nachrichten und Videos zu „The Sinking City“ kann man bei Interesse bereits in unserer Themenübersicht entdecken.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.