Xenoblade Chronicles: Arbeiten an einem neuen Ableger angelaufen?
Aktuellen Berichten zufolge könnten die Entwickler von Monolith Soft mit den Arbeiten an einem neuen "Xenoblade Chronicles"-Abenteuer begonnen haben. Darauf deuten zumindest Stellenausschreibungen der Abteilung "Takahashi No. 1 Production Development Team" hin.

Schon vor ein paar Monaten wiesen die Verantwortlichen des japanischen Studios Monolith Soft darauf hin, dass hinter verschlossenen mit den Arbeiten an neuen Projekten begonnen wurde.

Da keine weiteren Details genannt wurden, konnte bisher nur spekuliert werden, auf was sich die Anhänger der Entwicklerschmiede unter dem Strich freuen dürfen. Für frische Spekulationen sorgen aktuelle Stellenausschreibungen von Monolith Soft. Diese lassen vermuten, dass die Arbeiten an einem neuen „Xenoblade Chronicles“-Abenteuer angelaufen sind.

Stellenausschreibungen deuten auf ein neues Xenoblade Chronicles hin

Der Stein des Anstoßes: Im Zuge der Jobanzeigen wird darauf hingewiesen, dass mögliche Bewerber zum „Takahashi No. 1 Production Development Team“ stoßen und dieses bei den Arbeiten an einem neuen Titel unterstützen sollen. Das besagte Team zeichnete in der Vergangenheit für die diversen „Xenoblade Chronicles“-Abenteuer verantwortlich.

Hinzukommt, dass die kreativen Köpfe rund um Studio-Oberhaupt Tetsuya Takahashi in der näheren Vergangenheit immer wieder darauf hinwiesen, dass sie gerne an einem neuen „Xenoblade Chronicles“-Projekt arbeiten würden. Neben einem komplett neuen Titel wurde auch eine mögliche Portierung des Wii U-Ablegers „Xenoblade Chronicles X“ auf Switch ins Gespräch gebracht.

Da sich bisher weder Nintendo noch Monolith Soft zu diesem Thema äußern wollte, wäre allerdings genauso gut denkbar, dass sich Monolith Soft derzeit auf die Entwicklung eines ganz anderen Projekts vorbereitet. Warten wir die Entwicklung der kommenden Monate ab.

Quelle: Switch Soku

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.