Destiny 2: Sony verhindert offenbar Cross-Plattorm-Charaktertransfer
Seit Jahren wünschen sich die Spieler für "Destiny 2" Charakter-Transfers und Cross-Saves. Mittlerweile scheint bekannt zu sein, warum es diese Features im Online-Shooter nicht gibt.
Destiny 2: Sony verhindert offenbar Cross-Plattorm-Charaktertransfer
"Destiny 2" ist seit einiger Zeit komplett in den Händen von Bungie.

Beim Cross-Plattform-Charaktertransfer zwischen verschiedenen Systemen handelt es sich um ein Feature, das den Spielern unter anderem die Möglichkeit bietet, nach einem Wechsel der Konsole oder beim Umstieg auf den PC den Fortschritt mitzunehmen. Auch Spieler von „Destiny 2“ wünschen sich diese Funktion. Umgesetzt wurde sie bisher nicht, was aber offenbar nicht Bungie anzulasten ist.

Den Angaben von Kotakus Jason Schreier zufolge hatte Bungie durchaus Pläne für einen Cross-Plattform-Charaktertransfer in „Destiny 2“. Allerdings seien diese Pläne von Sony gestoppt worden. Laut Schreier habe die exklusive Partnerschaft mit Sony das Studio daran gehindert, den Cross-Plattform-Charaktertransfer ein Teil von „Destiny 2“ werden zu lassen.

„Hoffentlich beendet Sony das“

Erfahren haben möchte das der meist gut informierte Spielejournalist bei einem Gespräch mit Bungie-Angestellten. „Ich habe gehört, dass Bungie Charakter-Transfers für PS4 und PC realisieren wollte.“ Diese Pläne existierten offenbar schon, bevor „Forsaken“ auf den Markt kam. „Aber Sony hat es nicht erlaubt.“

Schreier weiter: „Sony denkt sich, dass die Leute Destiny mit der PS4 verbinden sollen. Auch wenn das bedeutet, dass andere Spieler das Nachsehen haben. Das stinkt und hoffentlich beendet Bungie das.“

Auch mit dem Cross Play stand Sony lange Zeit auf Kriegsfuß. Bis Mitte 2018 weigerte sich das Unternehmen, die PS4-Spiele für Gaming-Sessions mit Spielern auf anderen Konsolen zu öffnen. Im September des vergangenen Jahres nahm Sony dann eine Kursänderung vor und begann, bei ersten Spielen wie „Fortnite“ das plattformübergreifende Spielen auch mit Konsolen der Konkurrenz zu ermöglichen.

Mehr: Destiny 2 – Neues Event „Die Schwelgerei“ startet in der nächsten Woche – Details und Trailer

Könnte der Cross-Plattform-Charaktertransfer noch kommen? Nach wie vor gelten die Verträge zwischen Activision und Sony. Daher ist es eher unwahrscheinlich, dass Sony einlenken wird. Das zeigte eine Meldung in der vergangenen Woche, die einen Schatten auf die Exklusiv-Deals werfen ließ.

Bungie musste den Spielern auf PC und Xbox One eine Waffe wieder wegzunehmen, da diese zeitexklusiv für PS4-Spieler erhältlich ist und nur aufgrund eines Fehlers auf den anderen Plattformen verfügbar war. Freigeschaltet wird die Waffe erst wieder nach dem Ablauf des Exklusiv-Deals.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.