StartseiteNews
Epic Games: Mitgründer von Respawn und Infinity Ward an Bord
Jason West, der einst für die Gründung von Infinity Ward und Respawn Entertainment mitverantwortlich war, ist einem Bericht zufolge bei Epic Games untergekommen. Dort soll er an nicht näher bekannten Spielen arbeiten.
All
Epic Games: Mitgründer von Respawn und Infinity Ward an Bord
Jason West und Vince Zampella.

Jason West, Mitbegründer von Respawn Entertainment und Infinity Ward, hat offenbar bei Epic Games angeheuert. Das lässt sich einem Tweet des Game Awards-Produzenten Geoff Keighley entnehmen.

Auch wenn Epic Games bislang nicht bestätigt hat, dass West dem Unternehmen beigetreten ist, gilt in der Regel: Was Keighley enthüllt, ist wahr. Dennoch ist die Meldung unbestätigt, bis aus Cary, North Carolina, ein offizielles Wort kommt.

Mehr: Steam vs. Epic Games Store – Epic rettet den von Valve zerstörten PC-Markt, so ein ehemaliger Angestellter von Valve

Im besagten Tweet schreibt der Journalist und Moderator: „Ein Spieleindustrie-Knüller: Epic Games hat Jason West, Infinity Ward- und Respawn-Mitbegründer, in aller Stille engagiert, um an der Entwicklung von Spielen mitzuarbeiten. Soweit ich weiß, ist West, der in North Carolina lebt, seit etwa einem Monat im Büro.“

An was Jason West bei Epic Games arbeitet, ist nicht bekannt. Aufgrund der Historie des Branchenveteranen ist davon auszugehen, dass es sich wieder um einen Shooter handelt.

Nachdem sich Jason West und Vince Zampella im Streit von Activision trennten, gründeten die beiden kreativen Köpfe hinter „Call of Duty 4: Modern Warfare“ mit Respawn Entertainment ein eigenes Entwicklerstudio, das 2010 bei EA unterkam.

West blieb aber nicht lange dort. Nach anfänglichen Gerüchten bestätigte Vince Zampella drei Jahre später, dass er aufgrund familiärer Angelegenheiten das Studio verlassen hat. Wie wir nun wissen, blieb er der Branche bis zum heutigen Tag treu.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.