Microsoft: Gesamtumsatz ist im Jahresvergleich gestiegen – Gaming-Sparte bleibt hinter den Erwartungen zurück
Der aktuelle Geschäftsbericht von Microsoft wurde enthüllt. Das Unternehmen konnte im Vergleich zum Vorjahr einen Umsatzanstieg verbuchen.

Die Verantwortlichen von Microsoft haben den aktuellsten Finanzbericht des letzten Quartals veröffentlicht. Demnach konnte das Unternehmen im Zeitraum vom 1. Januar 2019 bis zum 31. März 2019 einen enormen Erfolg verbuchen.

Microsoft verbucht Erfolge

Das Unternehmen konnte einen Umsatz von 30,6 Milliarden US-Dollar erzielen, was im Jahresvergleich einen Anstieg von 14 Prozent darstellt. Der Gewinn liegt wiederum bei 8,8 Milliarden US-Dollar, was einer Steigerung um 19 Prozent entspricht. Im Bereich der Cloud-Systeme konnte Microsoft Erfolge feiern. Doch wie konnte sich die Gaming-Abteilung schlagen?

Im Vergleich zum Vorjahr konnte man den Umsatz um fünf Prozent steigern, wobei Xbox Live Gold sowie Xbox Game Pass insgesamt einen Anstieg um 12 Prozent erreicht haben. Dabei hat Microsoft auch bestätigt, dass man insgesamt 63 Millionen Xbox Live-Nutzer verbuchen kann.

Die internen Erwartungen für den Gaming-Bereich konnten nicht erfüllt werden, wobei Chief Financial Officer Amy Hood betonte, dass die Monetarisierung von First- und Third Party-Titeln enttäuschend verlief. Des Weiteren rechnet das Unternehmen, dass die Einnahmen weiterhin sinken werden, da die nächste Konsolengeneration allmählich in den Startlöchern steht und immer stärker in den Schlagzeilen landet.

Alle weiteren Details des Finanzberichts kann man auf der offiziellen Seite finden.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.