Mortal Kombat 11: Mikrotransaktionen ohne Pay-2-Win – Shao Kahn-Enthüllung in Kürze
Laut der Angabe der Netherrealm Studios umfasst das Prügelspiel "Mortal Kombat 11" zwar Mikrotransaktionen, allerdings ohne Pay-2-Win-Hintergrund. Den Angaben des Produzenten Shaun Himmerick zufolge könnt ihr lediglich kosmetische Extras bzw. eine Zeitersparnis kaufen.
Mortal Kombat 11: Mikrotransaktionen ohne Pay-2-Win – Shao Kahn-Enthüllung in Kürze
Der Launch von "Mortal Kombat 11" erfolgt in einer Woche.

Im Prügelspiel „Mortal Kombat 11“ könnt ihr auf Mikrotransaktionen setzen. Darauf verwies der zuständige Produzent Shaun Himmerick vom Entwickler-Team Netherrealm Studios im Rahmen des jüngsten „Kombat Kast“.

Zu beachten ist: Zwar könnt ihr die Ingame-Währung „Time Crystals“ mit Echtgeld kaufen, allerdings soll es nicht möglich sein, sich einen spielerischen Vorteil zu verschaffen. Das heißt, ihr könnt euch auf dem direkt Bezahlweg lediglich kosmetische Gegenstände wie Skins und Ausrüstung aneignen.

Mehr: Mortal Kombat 11 – Weibliche Charaktere sollen nicht sexualisiert werden

Einen Pay-2-Win-Hintergrund werde das System nicht umfassen. Laut Himmerick solltet ihr die Mikrotransaktionen von „Mortal Kombat 11“ ausschließlich als eine Art Zeitersparnis ansehen. Zusätzliche Extras, die sich auf die Fähigkeiten der Charaktere im Kampf auswirken, gebe es definitiv nicht. Gleiches gelte für spezielle Moves oder Verstärkungen.

Im weiteren Verlauf machte Himmerick deutlich, dass ihr alles, was ihr mit den „Time Crystals“ erwerbt, auch über das Gameplay in euren Besitz bringen könnt.

Lootboxen wird es übrigens nicht geben: „Es gibt keine Lootkisten. Wir wollen das nicht. Wir haben gehört, dass die Community das nicht will. Wir haben die Reaktion auf andere Spiele gesehen, die es haben. Wir wollen diese Reaktion nicht. Es gibt keine Beute-Kisten in diesem Spiel, in keiner Form.“

Enthüllung von Shao Kahn

Vorbesteller von „Mortal Kombat 11“ erhalten eine spielbare Version von Shao Kahn als Bonus. Schon vor der Veröffentlichung des Prüglers könnt ihr erfahren, was Spieler zunächst verpassen, die das Spiel nicht vorbestellen. Der Bonus-Charakter wird am 22. April in einem weiteren Kombat Cast-Livestream vorgestellt.

„Mortal Kombat 11“ kommt am 23. April für PS4, Xbox One, Nintendo Switch und PC auf den Markt. Erstmals seit langer Zeit erscheint ein Titel der Reihe auch in Deutschland ungeschnitten im Handel.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.