Mortal Kombat 11: PC-Version setzt auf den umstrittenen Denuvo-Kopierschutz
Nach wie vor genießt der Denuvo-Kopierschutz unter PC-Spielern einen denkbar schlechten Ruf. Dies hält Entwickler und Publisher allerdings nicht davon ab, weiterhin auf Denuvo zu setzen. Der neueste Titel, der den Kopierschutz verwenden wird: "Mortal Kombat 11".
PC

Nach den zuletzt technisch eher enttäuschenden PC-Versionen der diversen „Mortal Kombat“-Ableger gelobten die Entwickler der NetherRealm Studios zuletzt Besserung.

Wie versprochen wurde, möchte das Studio bei der PC-Version von „Mortal Kombat 11“ aus dem Vollen schöpfen und eine technisch wie spielerisch überzeugende Portierung abliefern. Für Skepsis sorgt in diesen Tagen allerdings die Tatsache, dass die NetherRealm Studios bei „Mortal Kombat 11“ auf einen Kopierschutz setzen, der von der PC-Community weitestgehend abgelehnt wird. Die Rede ist von Denuvo.

Steam-Produktseite bestätigt Einsatz des Denuvo-Kopierschutz

In den vergangenen Monaten mussten sich die Verantwortlichen von Denuvo immer wieder den Vorwurf gefallen lassen, dass sich der Einsatz der DRM-Technologie negativ auf die Performance von PC-Spielen auswirkt. Während die Nutzung von Denuvo zweifellos eine ganze Reihe von potenziellen Spielern verärgern wird, hegen viele Spieler die Hoffnung, dass der Denuvo-Kopierschutz in den Monaten nach dem Release von „Mortal Kombat 11“ wieder entfernt wird.

Dies war zumindest in der Vergangenheit bei anderen Titeln immer wieder der Fall. Für die entsprechende Bestätigung des Denuvo-Kopierschutz sorgte übrigens die offizielle Produktseite von „Mortal Kombat 11“ auf Steam. Die Entwickler der NetherRealm Studios selbst wollten sich zu dieser Begebenheit beziehungsweise der Kritik der Spieler bisher nicht äußern.

Sollte eine offizielle Stellungnahme der Entwickler folgen, bringen wir euch natürlich umgehend auf den aktuellen Stand der Dinge. „Mortal Kombat 11“ erscheint am 23. April für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4 sowie Nintendos Switch. Erstmals seit Jahren dürfen sich deutsche Spieler wieder auf eine komplett ungeschnittene Version eines „Mortal Kombat 11“-Titels freuen.

Quelle: Gamingbolt

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.