Mortal Kombat Trilogy: Entwicklung offenbar eingestellt
Nachdem im vergangenen Dezember das Gerücht aufkam, dass an einer "Mortal Kombat Trilogy" gearbeitet wird, folgte heute die Meldung, dass das Projekt wieder eingestampft wurde.
Mortal Kombat Trilogy: Entwicklung offenbar eingestellt
Offenbar war eine "Mortal Kombat Trilogy" in Arbeit.

Schon im vergangenen Dezember berichteten wir, dass sich möglicherweise eine „Mortal Kombat Trilogy“ in Arbeit befindet, die Remaster der ersten Spiele der Reihe umfasst. Heute folgte die Meldung, dass die Remaster-Sammlung tatsächlich bei Blind Squirrel Games in der Entwicklung war, aber inzwischen verworfen wurde.

Das möchten die Redakteure von Dsogaming erfahren haben und verweisen auf eine Aussage von Danny Huynh, Concept Artist and UI Artist bei Blind Squirrel Games. Zu den neuen Features des Remasters sollte ein Krypt-Modus gehören, der laut Huynh eine neue Möglichkeit bot, die ersten drei „Mortal Kombat“-Games zu spielen.

Darüber hinaus gab Huynh laut Dsogaming bekannt, dass es seine Aufgabe war, „die Qualitätsmarke für die Benutzeroberfläche und FX festzulegen und dabei das Aussehen der Trilogie der Serie beizubehalten“.

Das Projekt wurde auch unter dem Namen „Mortal Kombat Kollection Online“ bekannt. Nach einem Klick auf diesen Link könnt ihr euch eine gecachte Version von Huynhs Arbeit am Remaster anschauen. Das Original wurde inzwischen aus dem Netz entfernt.

Blind Squirrel Games konnte bereits Erfahrungen mit Remastern sammeln, da das Unternehmen zuvor an der „BioShock Collection“ und „Borderlands Enhanced“ gearbeitet hat. Das nächste Kapitel der „Mortal Kombat“-Reihe erscheint hingegen am 23. April für PlayStation 4, PC und Xbox One.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.