Nintendo Switch: Günstiges Einstiegsgerät erscheint laut Nikkei im Herbst
Die Hinweise darauf, dass in diesem Jahr mindestens ein neues Modell der Nintendo Switch auf den Markt kommen wird, verdichten sich. Nikkei möchte von einem Launch im Herbst gehört haben.
Nintendo Switch: Günstiges Einstiegsgerät erscheint laut Nikkei im Herbst
Erscheinen in diesem Jahr neue Modelle der Nintendo Switch?

Berichte über neue Modelle der Nintendo Switch sind schon seit Wochen im Umlauf. Zunächst machte im vergangenen März das Gerücht die Runde, dass im Sommer zwei neue Versionen der Handheld-Konsole auf den Markt gebracht werden, darunter ein günstigeres Einstiegsgerät. Bei der zweiten Version soll es sich um eine Art -Pro-Modell mit mehr Leistung handeln.

Auch die japanische Publikation Nikkei möchte inzwischen Einzelheiten erfahren haben. Das günstigere Modell wird den Angaben eines Entwicklers zufolge im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen und in erster Linie für den mobilen Einsatz gedacht sein. Dennoch kann die Hardware angedockt und am Fernseher genutzt werden.

Mehr: Nintendo Switch – Keine Docking-Station, mehr Power – Infos zu den neuen Budget- und Pro-Modellen

Die Entwicklung einer Next-Gen-Konsole, die eine vollständige Modelländerung der aktuellen Hardware umfasst, soll dem kostengünstigeren Modell folgen. Zu den Änderungen könnten Verbesserungen an der Bedienbarkeit und der Grafik- bzw. Videoausgabe zählen. Auch ist vom Änderungen am Betriebssystem die Rede.

Ergänzend wird berichtet, dass sich die Konzeption derzeit in einem Zustand befindet, in dem „nicht klar ist, wer die Erstellung des Konzepts leitet“, so der Entwickler gegenüber Nikkei.

Der Nikkei-Bericht folgt einem im März veröffentlichten Wall Street Journal-Artikel, in dem behauptet wurde, dass bereits in diesem Sommer leistungsfähigere und kostengünstigere Switch-Modelle auf den Markt kommen werden.

Quality of Life-Projekt eingestellt

Im selben Nikkei-Bericht wird außerdem darauf hingewiesen, dass das Projekt „Quality of Life“, das vom verstorbenen Nintendo-Präsidenten Satoru Iwata ins Leben gerufen wurde, nicht weiter verfolgt wird. Der Prototyp eines Geräts, das die Schlafqualität verbessern sollte, war angeblich in Vorbereitung und kurz vor der Fertigstellung.

Während innerhalb des Unternehmens der Wunsch aufkam, die Entwicklung wieder aufleben zu lassen, bestätigte ein Nintendo-Vertreter, dass der Grund für die Einstellung des Vorhabens darin lag, dass es sich nicht um ein „Nintendo-artiges Produkt“ handelt.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.