Star Wars Jedi Fallen Order: Setzt auf die Unreal Engine 4
Das kommende Actionspiel "Star Wars: Jedi Fallen Order" wird nicht mit der Frostbite Engine umgesetzt. Stattdessen setzt Respawn Entertainment auf die Unreal Engine 4.

Am morgigen Samstagabend um 20:30 Uhr werden Electronic Arts und Respawn Entertainment das Actionspiel „Star Wars: Jedi Fallen Order“ offiziell enthüllen. Dies hat jedoch nicht verhindert, dass in dieser Woche mehrere Informationen zum Spiel ans Tageslicht gekommen sind.

Es muss nicht immer die Frostbite sein

Inzwischen hat der „Star Wars“.Community Manager „EA_Charlemagne“ einen interessanten Fakt bestätigt. Demnach wird „Star Wars: Jedi Fallen Order“ die Unreal Engine 4 verwenden und nicht mit DICEs Frostbite Engine umgesetzt. Nachdem zuletzt BioWare mit der Frostbite Engine massive Probleme gehabt haben soll, sollte dies zumindest etwas Hoffnung machen.

Darüber hinaus hat sich auch der Kotaku-Journalist Jason Schreier zu dem Spiel zu Wort gemeldet und betont, dass er bezüglich „Star Wars: Jedi Fallen Order“ sehr optimistisch sei. So sei es seit einer Ewigkeit das erste Singleplayer-Abenteuer auf Basis der „Star Wars“-Marke. Zudem verfüge Respawn Entertainment über eine Menge Talente im Team, denen man eine Menge Zeit für die Entwicklung gegeben hat.

Laut Schreier könnte ein entsprechender Erfolg von „Star Wars: Jedi Fallen Order“ Electronic Arts davon überzeugen, dass nicht jedes Spiel mit der Frostbite Engine erschaffen werden muss.

Quelle: gamingbolt.com

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.