The Division 2: Test-Server kommen und Wartungsarbeiten gestartet
Jetzt kommen sie doch: Ubisoft hat bestätigt, dass "The Division 2" Test-Server erhält. Los geht es in der kommenden Woche. Im Shooter laufen derzeit Wartungsarbeiten, die ein Login verhindern. Gegen Mittag sollen die Server wieder aktiv sein.
The Division 2: Test-Server kommen und Wartungsarbeiten gestartet
Die Test-Server kommen.

Nachdem für „The Division 2“ längere Zeit Test-Server gefordert wurden, hat Ubisoft bestätigt, dass sie kommen werden. Damit ist es möglich, Änderungen vor der eigentlichen Veröffentlichung eines Updates zusammen mit der Community zu testen.

Erstmals zum Einsatz kommen die Test-Server für den MMO-Shooter mit dem für den 25. April 2019 geplanten Update. Die Test-Umgebung für die Aktualisierung soll bereits am 17. April online gehen. Unterstützt wird lediglich der PC. Bereitgestellt werden die PTS über uPlay.

Euren Charakter könnt ihr mitnehmen

Für die öffentlichen Test-Server gibt es kein NDA, sodass auch Spieler, die nicht am Test teilnehmen, erfahren werden, welche Änderungen Ubisoft Massive an „The Division 2“ vornimmt. Der PTS-Zugriff erfolgt über einen separaten Client. Ihr könnt allerdings euren Charakter vom Standard-Server importieren, sodass ihr euren Fortschritt nutzen könnt.

Ergänzend erklärte Ubisoft, dass der „Dark Hours“-Raid nicht auf dem Test-Server landen wird. Der Publisher möchte Spoiler verhindern. Der Raid startet am 25. April 2019. Am selben Tag soll das nächste große Update für „The Division 2“ veröffentlicht.

Wartungsarbeiten und neues Update

Bislang liegen keine konkreten Details zu den Inhalten vor, die Spieler ab dem 17. April auf den Test-Servern in Angriff nehmen können. Fest steht hingegen: Die Server von „The Division 2“ werden heute für planmäßige Wartungsarbeiten offline geschaltet. Sie sind seit 9:30 Uhr nicht zu erreichen. Das heißt, Logins sind nicht möglich. Andauern sollen die Wartungsarbeiten etwa drei Stunden lang. Gegen 12:30 Uhr könnt ihr also wieder loslegen.

Mehr: The Division 2 – Nach dem jüngsten Patch sind die Gegner zu aggressiv – Verbesserungen in Arbeit

Während der Wartung soll ein neues Update aufgespielt werden. Damit finden in erster Linie Bugfixes und Optimierungen in das Spiel. Das gilt unter anderem für einen Bugfix für die Schnellreise zur Castle-Siedlung. Hinzu gesellt sich eine Anpassung bei den Kopfgeld-Bossen. Sie konnten ihre Skills zuvor auf nicht vorgesehene Weise nutzen.

Auch der „Spenden“-Sound wird im Zuge der Wartungsarbeiten korrigiert. Er wurde unter Umständen wiederholt abgespielt, nachdem eine Spende eintraf, die tägliche Mission aber abgebrochen wurde. Den kompletten Changelog zum heutigen Update findet ihr im Forum von Ubisoft.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.