Watch Dogs 3: Weiterer Hinweis deutet auf ein London-Setting hin
Wohin wird ein mögliches "Watch Dogs 3" die Spieler verschlagen? Laut neuesten Hinweisen scheint eine Reise nach London bereits so gut wie gebucht zu sein.

Im Jahre 2016 hatte Ubisoft mit „Watch Dogs 2“ das bisher letzte Abenteuer der Open World-Actionspiel-Reihe für die Konsolen und den PC auf den Markt gebracht. Allerdings machten in den letzten Monaten mehrfach Gerüchte die Runde, laut denen die Reihe in diesem Jahr ihre Rückkehr feiern wird.

Großbritannien ruft!

Inzwischen hat sich auch Kotakus Jason Schreier zu einem vermeintlichen „Watch Dogs 3“ zu Wort gemeldet. Der meist gut informierte Journalist ist dabei auch auf jüngste Gerüchte zu dem möglichen Schauplatz eingegangen. Schreier betonte noch einmal, dass „Watch Dogs 3“ die Spieler nach London schicken wird.

Demnach sei in einem Patch für „Watch Dogs 2“ ein wichtiger Hinweis auf „Watch Dogs 3“ versteckt gewesen, der bestätigt, dass man nach Großbritannien reisen wird, wobei bereits 2017 einige Änderungen am Ende von vorgenommen wurden, die ebenfalls auf den neuen Schauplatz hingewiesen hatten.

Eine offizielle Ankündigung von „Watch Dogs 3“ steht weiterhin aus. Möglicherweise wird Ubisoft die E3 2019 nutzen, die im kommenden Juni in Los Angeles stattfinden wird.

Quelle: Kotaku

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.